| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hülser SV will bei der Heim-DM aufs Treppchen

Rollhockey. Am anstehenden Wochenende, 18./19. Juni, wird die Deutsche U17-Meisterschaft im Rollhockey in der Hülser Bonhoefferhalle ausgetragen. Diesen hochkarätig besetzten Wettbewerb ausrichten zu dürfen, ist der Höhepunkt im Hülser Rollhockey-Jahr 2016. Das HSV-Team misst sich dabei mit sieben der besten Nachwuchsmannschaften Deutschlands und will eine Medaille holen. Von Lucas Schüren

Das erste große Ziel für den HSV ist das Erreichen der Runde der besten vier Mannschaften. Dies wird jedoch kein leichtes Unterfangen, denn die Hülser sind mit etwas Los-pech in der "Todesgruppe A" gelandet. Dort trifft der HSV auf den RSC Cronenberg, den RHC Recklinghausen und den RSC Darmstadt. Die ersten beiden Teams schaffen den Einzug in die Halbfinalspiele. Das von Tobias Wahlen und Benjamin Hendricks gecoachte HSV-Team muss dabei gleich im Eröffnungsspiel (Samstag, 9 Uhr) gegen den Titelverteidiger aus Cronenberg antreten. Die beiden anderen Vorrundenpartien gegen Recklinghausen (13.15 Uhr) und Darmstadt (17.30 Uhr) finden im weiteren Verlauf des Samstags statt.

Hoch motiviert und gut vorbereitet geht die Hülser Mannschaft ins Turnier, schließlich ist sie sich bewusst, dass mindestens ein Titelkandidat schon in der Vorrunde die Segel streichen muss. Die andere Vorrundengruppe, bestehend aus der IGR Remscheid, dem Konstanzer REC, dem RHC Aufbau Böhlitz-Ehrenberg und dem SC Moskitos Wuppertal, ist vom Papier her die leichtere Gruppe, allerdings ist auch diesen vier Mannschaften allesamt vieles zuzutrauen.

Die Hülser gehen selbstbewusst in die DM. Ein ganz wichtiger Aspekt könnte dabei der Heimvorteil sein. Die HSV-Spieler kennen ihre Halle und deren Tücken wohl am allerbesten. Vor zwei Jahren gewann dieselbe Mannschaft, damals noch als U15, die Silbermedaille. Seitdem hat sich das Team weiterentwickelt. So unterstrich der HSV im Vorfeld auf die Meisterschaft, dass er durchaus als Mitfavorit anzusehen ist. Die Hülser wurden mit elf Siegen und nur einer Niederlage souverän NRW-Meister. Nun wollen die beiden Trainer mit ihrem Team die starke Saison bei der Heim-DM krönen. Im Vorjahr wurde der Hülser SV in Cronenberg Vierter - diesmal soll es mindestens ein Platz besser werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hülser SV will bei der Heim-DM aufs Treppchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.