| 10.19 Uhr

Sven Kegel
"Ich glaube, dass wir eine Chance auf Zählbares haben"

3. Wettkampf: Wer würfelt den höheren Pasch?
Krefeld. Der Mittelfeldspieler des VfR Fischeln hat bislang in allen sechs Derbys zwischen dem KFC Uerdingen und dem VfR Fischeln mitgespielt.

Herr Kegel, am Samstag steht um 18 Uhr in der Grotenburg das Derby zwischen dem VfR Fischeln und dem KFC Uerdingen an. Wissen Sie eigentlich, dass Sie der einzige sind, der in allen sechs Partien gespielt hat?

2. Wettkampf: Panda und Grotifant beim Armdrücken

Sven Kegel Dass ich der einzige bin, wusste ich nicht. Aber ich kann mich an alle Spiele erinnern. Das ist jedes Mal etwas besonderes.

Gibt es ein Derby, an das Sie sich besonders erinnern?

Inzwischen ist der Mittelfeldspieler beim VfR Fischeln aktiv. FOTO: Rubenzer

Kegel Sicherlich das erste vor 7504 Zuschauern. Das war sensationell von der Stimmung her und spannend bis zum Ende. Nur vom Ergebnis war es für uns als KFC natürlich nicht so erfolgreich mit dem 1:1 - wir hätten lieber gewonnen.

1. Wettkampf: Wettrennen zwischen Grotifant und Panda

Was macht das Spiel zu etwas Besonderem?

Kegel Für uns vom VfR ist das Spiel natürlich ein Highlight der Saison. Wir dürfen in der Grotenburg spielen, die Kulisse ist toll, dann spielst du gegen einen Verein aus der gleichen Stadt - da kommt soviel zusammen, das ist immer wieder ein Erlebnis. Obwohl ich das Spiel mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehe.

Wie meinen Sie das?

Kegel Naja, aus Fischelner Sicht ist es natürlich ein herausragendes Spiel. Aber für den KFC Uerdingen tut es mir im Grunde sogar ein bisschen leid, dass wir uns in der Oberliga wiedersehen. Ich habe mich sehr gefreut, als die Uerdinger in die Regionalliga aufgestiegen sind, und es war traurig, dass sie wieder abgestiegen sind. Krefeld braucht einfach einen höherrangigen Fußballverein, und beim KFC sind einfach alle Voraussetzungen dafür gegeben.

Haben Sie eigentlich noch Kontakt zum KFC? Sie haben ja immerhin über 160 Pflichtspiele für die Uerdinger absolviert.

Kegel Zum KFC, also zu den dort Verantwortlichen, eigentlich weniger. Aus meiner Zeit ist ja kaum noch jemand da. Aber zum Umfeld durchaus. Im Grunde bin ich ja durch den KFC hier in Krefeld sesshaft geworden.

Nun stehen Sie in der Tabelle vor den Uerdingern. Rechnen Sie insgeheim mit dem ersten Sieg?

Kegel Puh. Sagen wir es mal so: Wenn du Fußball spielst, willst du natürlich jedes Spiel gewinnen, und wenn das auch noch im Lokalderby passieren sollte, dann freust du dich vielleicht auch noch ein bisschen mehr als sonst. Und natürlich wollen wir die Uerdinger ein bisschen ärgern und versuchen, mindestens einen Punkt zu holen. Und ich glaube, diesmal haben wir eine gute Mannschaft und eine realistische Chance auf etwas Zählbares.

Haben Sie sich als Mannschaft schon überlegt, was sie im Falle eines Sieges machen?

Kegel Nee. Wir haben am Dienstag erst wieder unser erstes Training, hatten am Montag frei, so dass wir uns noch gar nicht gesehen haben. Und im Training geht es erst mal darum, dass wir die Niederlage vom vergangenen Wochenende aufarbeiten. Vielleicht reden wir aber im Anschluss ans Training noch darüber. Grundsätzlich ist es auch für uns toll, dass wir am Samstag spielen. Dann werden wir ja am Sonntag kein Training haben und können nach der Partie noch etwas zusammen unternehmen. (macht kurz Pause, lacht) Also, ich hoffe zumindest, dass wir am Sonntag kein Training haben werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sven Kegel: "Ich glaube, dass wir eine Chance auf Zählbares haben"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.