| 00.00 Uhr

Lokalsport
Irmgard Gerlatzka gewinnt Krefeld Open

Bestens. Tennis: Die 77 Jahre alte Tennisspielerin des TC Schiefbahn trug sich zum bereits elften Mal in die Siegerliste des Turnieres beim Crefelder Tennisclub ein. Jürgen Volland und Achim Przybilla verpassten beide knapp das Endspiel. Von Alex Gruber

im Zeitplan befinden sich die Krefeld Open, die seit vergangenem Sonntag zum 26. Mal auf der Anlage des Crefelder TC an der Kempener Allee ausgetragen werden. In den oberen Altersklassen sind die ersten Entscheidungen schon gefallen. Irmgard Gerlatzka vom TC Schiefbahn war wieder einmal erfolgreich und gewann die Konkurrenz bei den Damen 75. Damit trug sich die 77-Jährige nun schon zum elften Mal in die Siegerliste des Turniers ein. Drei Spiele benötigte die vielfache Meisterin zum Erfolg. Gegen Ursula Cronen (TFS 1910), Gisela Steuer (HTC SW Troisdorf) und Ursula Blecking (TC Bredeney) setzte sich Gerlatzka sicher durch.

Jürgen Volland vom HTC Blau-Weiß Krefeld verfehlte in der Altersklasse 70 nur knapp den Einzug ins Endspiel. Erst im Champions-Tiebreak wurde der Siegeszug des Regionalligisten gestoppt, da er gegen Harald Koglin (TV Espelkamp-Mittwald) mit 5:7, 6:3, 5:10 unterlag.

Der Grefrather Achim Przybilla, der für den TC Bredeney antritt, hat bei den Herren 60 des Finale knapp verpasst. Im Semifinale unterlag Przybilla gegen den niederländischen Meister Frits Raijmakers (TG Gahmen) mit 3:6, 6:4 und 13:15.

Helga Nauck vom Crefelder HTC startete perfekt in der Klasse der Damen AK 55. Bei den deutlichen Siegen gegen Vera Becker vom DJK Holzbüttgen (6:0, 6:1) und Petra Schwindling vom TB Werden (6:0, 6:0) zeigte die Krefelderin starkes Tennis und hat das für heute angesetzte Halbfinale (12.30 Uhr) erreicht. Ihre Gegnerin wurde erst gestern Abend ermittelt und wird wahrscheinlich die auf Position zwei gesetzte Berlinerin Susanne Boesser sein. Sie ging gestern Abend als hohe Favoritin in die Begegnungen gegen Marija Rolofs (CTC).

Gestern begannen auch die Spiele in den jüngeren Altersklassen (AK 40 bis 45). Bei den Herren 40 stehen Jan Hoffmann (TC GW Oberkassel) und Jens Kuhn (TTC Brauweiler) ganz oben auf der Setzliste. Bei den Herren 45 sind Marc Pradel (TC GW Ratingen) und Frank Potthoff (SC RW Remscheid) zwei klare Favoriten. Einen vorderen Platz könnte aber auch Rainer Bongarth vom HTC BW Krefeld belegen, der immerhin auch Regionalligaerfahrung besitzt. In dieser Klasse mischt auch der Kempener Frank Schuffelen mit, der vor zwei Jahren überraschend das Finale erreichte und dort erst durch Jan Stremmel (TG Gürzenich-Wald) gestoppt wurde.

Bei den Herren 50 hat Horst Starsetzki vom HTC BW Krefeld ebenso die zweite Runde erreicht, wie auch Peter Köhnen vom TK RW Kempen. Das Turnier wird heute und morgen jeweils ab 9 Uhr fortgesetzt. Am Sonntag sind die Finalspiele.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Irmgard Gerlatzka gewinnt Krefeld Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.