| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jing Tian-Zörner ist zweifache Weltmeisterin der Ü50-Klasse

Krefeld. Tischtennis: Neben dem Einzel gewann die ehemalige Uerdingerin auch mit Margit Freiberg-Nolten im Doppel. Von Frank Langen

Für die ehemalige Uerdinger Bundesligaspielerin Jing Tian-Zörner hat sich die Reise in das spanische Alicante zu den Tischtennis-Weltmeisterschaften der Senioren allemal gelohnt. Die seit 2014 für den Zweitligisten TTV Hövelhof spielende Deutsch-Chinesin wurde in der Altersklasse Ü50 ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Finale bezwang sie die Koreanerin Seonhee Kim klar und deutlich mit 3:0. Auch in den vorherigen Gruppenspielen sowie den sieben Spielen in der K.o.-Runde geriet Tian-Zörner kaum in die Gefahr einer Niederlage. Wesentlich enger ging es dagegen im Doppelfinale zu. Zusammen mit ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin Margit Freiberg-Nolten, mit der sie in Uerdingen schon zusammen Doppel spielte, gewann Tian-Zörner erst im fünften Satz gegen die Paarung Gao/Lu (Australien/China) ihren zweiten WM-Titel.

Ebenfalls mit am Start bei der WM waren die Krefelder Achim Theelen (TSV Bockum), Wilfried Weisters (Preussen Krefeld), Werner Gollnick, Colin Pratt und Horst Reinhart (alle Rhenania Königshof) sowie bei den Damen Roswitha Lindner (Rhenania Königshof) und Gisela Langen (Bayer Uerdingen). Von den sieben Krefeldern überstanden Reinhart, Theelen und Lindner zwar im Einzel-Wettbewerb jeweils die Vorrundengruppe, alle drei schieden dann aber in der K.o.-Runde vorzeitig aus. Einzig die Uerdingerin Gisela Langen schaffte den Einzug in das Halbfinale, wo sie allerdings gegen die spätere englische Weltmeisterin Pamela Butcher in vier Sätzen unterlegen war. Mit der Bronzemedaille im Einzel und im Doppel in der Ü85-Altersklasse war es für Langen aber wieder eine erfolgreiche WM.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jing Tian-Zörner ist zweifache Weltmeisterin der Ü50-Klasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.