| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchen beantragt Wechsel in andere Landesligagruppe

Fussball. Wahrscheinlich freut sich der VfL Jüchen, dass er am letzten Spieltag wieder auswärts antreten darf. Denn zu Hause erlebte der Landesligist zuletzt nur Pleiten. Mit einem Sieg bei Essen-West könnte sich der VfL nun noch um einen Platz in der Abschlusstabelle verbessern. "Das wäre natürlich ein sehr schöner Saisonabschluss", sagt Trainer Sebastin Muyres. Es wäre, wenn der Fußballverband Niederrhein der Bitte der Jüchener folgt, der letzte Auftritt in der Gruppe 1 der Landesliga. Vorsitzender Christoph Sommer hat nämlich den Antrag gestellt, in der kommenden Saison in der Gruppe 2 antreten zu dürfen: "Wir haben eigentlich nicht ein einziges Derby.

Nievenheim, das unserem Kreis angehört, ist weiter entfernt als Odenkirchen oder der 1. FC Mönchengladbach. Selbst zu den Klubs in Viersen, Amern und Nettetal haben wir kürzere Wege als zu unseren bisherigen Gegnern", argumentiert er. Gibt der Verband der Bitte statt, wären die Jüchener also in der kommenden Spielzeit ein möglich Gegner vom VfB Uerdingen oder Teutonia St. Tönis, die morgen um 15 Uhr im direkten Duell um den Verbleib in der Liga am Rundweg aufeinandertreffen werden.

(zeit/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchen beantragt Wechsel in andere Landesligagruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.