| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempens Herren 40 rocken die Liga

Tennis.. Zwei Spieltage, zwei Siege und dazu Tabellenführer: Die Herren 40 des TK Rot-Weiß Kempen "rocken" die Tennis-Niederrheinliga. "Das ist ein unerwarteter, aber ausgesprochen gelungener Saisonstart. Die Grundlage für den Klassenerhalt ist gelegt", sagte Mannschaftsführer Frank Schuffelen. Der 6:3-Sieg gegen den TC Bredeney ist sicherlich eine große Überraschung. Von Beginn an zeigte sich die Kempener Mannschaft sehr kämpferisch und hatte schon in der ersten Runde Erfolg. Nach einem deutlichen Sieg von Gerd Kohnen und dem sehr knappen Match zugunsten von Gunther Schabio musste sich Frank Schuffelen knapp im Champions-Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Niklas Stockmann und Jörg Schmidt holten weitere zwei Zähler, während Thomas Bergmann trotz guter Ballwechsel das Spitzenspiel verlor. In den Doppeln agierten die Kempener auf hohem Niveau, und die Paarungen Schuffelen/Stockmann und Schabio/Kohnen gewannen die Siegpunkte. Von Alex Gruber

Auch im zweiten Saisonspiel konnten die Herren 60 des TC Oedt keinen Sieg erringen und verloren gegen den Club GW Wuppertal mit 3:6. Damit rückt der Klassenverbleib in der Niederrheinliga zunächst einmal in recht weite Ferne. "Die Niederlage war vermeidbar, ich habe auf der Spitzenposition Punkte liegengelassen", sagte Willi Laus selbstkritisch. Gegen Dieter Ahl-Labude hatte Laus vielfach Möglichkeiten zu punkten, verlor aber letztlich mit 5:7, 4:6. Eine Siegmöglichkeit hatte auch Günther Völz, der nach einem 6:0 im ersten Satz gegen Gerd Glimpel immer mehr in Schwierigkeiten geriet und mit 2:6, 8:10 unterlag. Durch die Siege von Werner Terbrüggen, Manfred Tuttas und und Waldemar Kutsch stand es dennoch 3:3 nach den Einzeln. In den Doppeln fanden die Oedter aber keinen Zugriff und verloren alle Spiele.

Einen wichtigen 5:4-Erfolg gegen den TC RW Düsseldorf feierten die Herren 30 des TC Schiefbahn in der 1. Verbandsliga. Mannschaftsführer Fredrik Wagner wollte den Erfolg nicht überbewerten: "Dies war für uns ein Pflichtsieg, dennoch haben wir uns das Leben selber schwer gemacht." Andre Jäger und Mirko Schilbock unterlagen unerwartet, dafür punkteten Michael Riesner, Frederik Wagner, Henning Krause und Daniel Vittallowitsch. Den Siegpunkt erspielte das Doppel Jäger/Krause durch ein 10:3 im Champions-Tiebreak. Wagner: "Jetzt wollen wir erst einmal eine Woche durchschnaufen, dann erwarten wir den TC Schellenberg."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempens Herren 40 rocken die Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.