| 00.00 Uhr

Lokalsport
KEV'81 holt gegen Meister Mannheim drei Punkte

Jugend-Eishockey. Dem DNL-Team des KEV'81 ist es endlich mal gelungen, dem amtierenden Meister der Deutschen Nachwuchs Liga, den Jungadlern aus Mannheim, zumindest einmal richtig Paroli zu bieten. Die Mannschaft von Trainer Elmar Schmitz unterlag zwar gestern mit 0:5, gewann aber einen Tag zuvor mehr als verdient das erste Aufeinandertreffen mit 5:3.

Im ersten Spiel ging Mannheim nach 58 Sekunden im zweiten Drittel mit 1:0 in Führung, was den KEV allerdings nicht schockte. Mit einem Überzahltor durch Tom Schmitz eine Minute später war wieder alles ausgeglichen. Danach spielte Krefeld konzentrierter und nutzte zweimal durch Schüsse von Lars Ehrlich von der blauen Linie, um mit 3:1 in Front zu gehen. Zu Beginn des letzten Drittel sorgten dann Thore Weyrauch und Philipp Kuhnekath für eine beruhigende 5:1-Führung, die gegen Ende durch Nachlässigkeiten auf 5:3 schmolz, der Sieg aber über die zeit gebracht wurde. Im Sonntagspiel lief es dann überhaupt nicht für den KEV. Vor allem das Fehlen von Tom Schmitz, der gestern für die Füchse Duisburg spielte, machte sich in der Abwehr bemerkbar. Die machte es den Mannheimern einfach und spielte den Gästen quasi den Puck auf den Präsentierteller zu, was gnadenlos bestraft wurde. Nach vorne hin gab es zwar genügend Chancen, diese wurden jedoch nicht genutzt. "Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Aus den Fehlern werden die jungen Spieler lernen", sagte Schmitz nach dem Spiel.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KEV'81 holt gegen Meister Mannheim drei Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.