| 00.00 Uhr

Lokalsport
KEV'81 präsentiert neuen Sponsor

Jugend-Eishockey: Im ersten Testspiel gewann die U20 gegen Iserlohn mit 5:3. Von Frank Langen

Schon vor den ersten Meisterschaftsspielen gab es beim Krefelder EV'81 strahlende Gesichter. Zur Saisoneröffnungsfeier präsentierte der Nachwuchsverein am Samstag auf der Bühne neben dem Königpalast mit der Firma "ACTINEO" einen neuen Hauptsponsor, der die nächsten zwei Jahre den Verein sportlich und auch wirtschaftlich unterstützt. Das Kölner Unternehmen, dass sich als Dienstleister im Bereich Personenschadenmanagement spezialisiert hat, ziert künftig mit seinem Logo die Vorderseite des KEV'81-Trikots. Natürlich dürfte auch nicht die U20-Mannschaft des KEV fehlen, die am Nachmittag den Fans vorgestellt wurde und vor keiner einfachen Saison in der deutschen Nachwuchsliga steht.

Am Vormittag hatten die Schützlinge von KEV-Trainer Elmar Schmitz zuvor in der Rheinlandhalle ihr erstes Testspiel in der Vorbereitungsphase erfolgreich absolviert und den Ligakonkurrenten Iserlohn Young Roosters mit 5:3 (2:0, 2:1,1:2) bezwungen. Die Begegnung begann so, wie es der Krefelder Übungsleiter vorgestellt hatte: Seine Jungs übten guten Druck nach vorne aus, das Spielgeschehen fand vornehmlich im Abwehrdrittel der Gäste statt. Beim ersten Überzahlspiel klappte es zwar noch nicht mit einem Erfolg, aber in der 7. Minute sorgte Patrick Demetz bei der nächsten Überzahlsituation dafür, dass der Schlagschuss von Philipp Hertel abgefälscht im Iserlohner Tore zum 1:0 landete. Gute zehn Minuten später erhöhte Demetz mit einem Schuss in die lange Ecke für gar auf 2:0. Im zweiten Drittel verschlief der KEV etwas den Beginn, denn der 2:1-Anschlusstreffer der Gäste (25.) fiel doch etwas zu leicht. Das Tor zeigte sich aber gleichzeitig als Weckruf für Krefeld, das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Kurz danach traf Adam Kiedewicz den Pfosten, etwas später erzielte Darren Mieszkowski in Überzahl das 3:1 (30.). Und dass das Spiel mit einem Mann mehr beim KEV schon vielversprechend ist, bewies Philipp Hertel mit einem Blueliner zum 4:1 (36.). Auch im letzten Drittel brachte der zweite Treffer der Iserlohner zum 4:2 die Krefelder nicht aus dem Rhythmus, obwohl schon etwas vom Tempo her zurückgeschaltet wurde. So traf Darren Mieszkowski in der 47. Minute aus dem Gewühl vor dem Tor heraus zum 5:2. Das dritte Tor der Iserlohner fiel dann vier Minuten später noch in Krefelder Unterzahl.

"Ich habe heute alle Schülerspieler mit eingesetzt und alle vier Blöcke durchgehend spielen lassen. Die ersten beiden Reihen haben schon gut harmoniert, das war mehr als ordentlich. Aber das ist jetzt erst einmal nur ein Anfang", zog Schmitz nach dem Spiel ein erstes Fazit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KEV'81 präsentiert neuen Sponsor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.