| 00.00 Uhr

Lokalsport
KEV kann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen

Jugend-Eishockey. Das DNL-Team des KEV'81 musste zuletzt gegen den bis dato Tabellenletzten aus Hamburg wegen eines geschwächten Kaders Punkte lassen müssen. In den beiden Heimspielen am Samstag (17 Uhr) und Sonntag (10.30 Uhr) gegen den EV Landshut steht Trainer Elmar Schmitz allerdings wieder nahezu der komplette Kader zu Verfügung. Das ist auch von Nöten, denn die Niederbayern haben zwar bei drei Punkten Rückstand zwei Spiele mehr auf ihrem Konto, liegen den Schwarz-Gelben allerdings im Kampf um die Play-off-Plätze arg im Nacken.

Für den KEV hingegen gilt es auch, den SB Rosenheim nicht aus den Augen zu verlieren, der auf Platz acht steht und bei ebenfalls zwei Spielen mehr vier Punkte Vorsprung hat. Mit einer vollen Punkteausbeute würden die Krefelder quasi zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. "Unser Ziel ist es, auf Platz acht zu kommen", sagt Schmitz. In Landshut verlor der KEV zunächst 3:4, gewann aber das Sonntagsspiel mit 7:6. Mit dem Heimvorteil im Rücken soll entsprechend am Samstag mit einem weiteren Sieg die Vorarbeit dazu geleistet werden, um dem Sonntagsfluch zu Hause endlich mal ein Ende zu bereiten.

"Ich habe keine Erklärung, warum wir unsere Sonntagspiele nicht mehr gewinnen, hoffe aber, der Knoten Platz jetzt", sagt Schmitz.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KEV kann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.