Krefeld Pinguine

Modenschau, Flaschen ohne Deckel und Kevin hört auf

Trotz der Auftaktniederlage in Iserlohn und der sommerlichen Außen-Temperaturen ließen sich die KEV-Fans den Auftakt der neuen DEL-Eiszeit in Krefeld nicht nehmen. Die Kulisse konnte sich daher sehen lassen. Angesichts des hochkarätigen Gegners, der am Freitag mit einem Heimsieg über Meister Ingolstadt gestartet war, herrschte im Lager der schwarz-gelben Anhänger nicht gerade Zuversicht. Ihrer guten Stimmung tat das allerdings keinen Abbruch. "Nur der KEV, Olé", schallte es schon beim Warm-up der Mannschaft von den Rängen. Einige Zuschauer vermissten auf dem Weg zu ihren Plätzen das Verteilen der Papier-Flyer mit den Infos zum Spiel. Die wussten noch nichts von der neuen App, mit der sie diese Infos auf ihrem Handy herunterladen können. Viele Zuschauer nutzten vor dem ersten Bully den neuen Digital-Service. Als Stadion-Sprecher Kristian Peters mit seinem "Hallo Krefeld" die "positiv Verrückten" mit "schwarz-gelben Herzblut" auf der Nordtribüne begrüßte, erreichte die Stimmung ihren ersten Höhepunkt. mehr

Krefelder Pinguine

Die Pinguine stehen in den Startlöchern

Eishockey: Die Krefelder sind froh, dass morgen mit dem Spiel in Iserlohn die neue DEL-Saison beginnt. Tomas Duba weiter krank. Die Liga ist mit ihrem Büro jetzt in Neuss zu Hause. Die 14 Klubs sorgen für einen neuen Rekordumsatz. Von H.-G. Schoofsmehr