| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC: Am Dienstag geht's los

Lokalsport: KFC: Am Dienstag geht's los
FOTO: samla.de
Krefeld. Fußball: Der neue Trainer Michael Wiesinger bittet den Regionalligisten am Dienstag zum ersten Mal zum Training. Der Kader ist allerdings noch nicht komplett, zwei Linksfüße sollen noch kommen - und am 21. Juli der 1. FC Köln. Von Oliver Schaulandt

Noch sind es gut sechs Wochen, bis die neue Saison in der Fußball-Regionalliga beginnt. Doch schon jetzt ist spürbar, dass die Vorfreude auf die neue Spielzeit groß sein wird. Diese Energie, die vom Fan-Treffen des KFC Uerdingen am vergangenen Freitag im Fischelner Burghof ausging, will der neue Mann an der Seitenlinie ab heute seinen Schützligen vermitteln. Voraussichtlich um 10 Uhr bittet Michael Wiesinger gemeinsam mit seinem Co-Trainer Stefan Reisinger den derzeitigen Kader zu einem ersten Aufgalopp in der Oppumer Sportpark, der ja jetzt den Zusatz "KFC Uerdingen Trainingszentrum" im Namen trägt.

"Ich möchte jetzt schnell die Mannschaft kennen lernen", sagt der Trainer. "Danach werden wir sehen, auf welchen Positionen uns noch mit welchen Spielern verstärken müssen." Besonders auf der linken Seite scheint noch Handlungsbedarf zu sein. Dort hat Aleksandar Pranjes bekanntlich den Verein verlassen, und der zurückgetretene Kapitän Timo Achenbach, im vergangenen Jahr sicherlich einer konstantesten Spieler, ist inzwischen bereits 34 Jahre alt. Angeblich suchen die Uerdinger deshalb gleich zwei Linksfüßer, die dort spielen können.

Gut sechs Wochen dauert die Vorbereitung, vom 28. Juni bis zum 4. Juli bezieht der KFC ein Trainingslager in der Sportschule Hennef, zudem stehen eine ganze Reihe von Testspielen an. In der Regionalliga trifft der KFC auf 17 Gegner: FC Viktoria Köln, die Zweitvertretungen der Bundesligisten Borussia Dortmund, 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach sowie von Zweitligist Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiß Oberhausen, Rot-Weiß Essen, Alemannia Aachen, SG Wattenscheid 09, Bonner SC (zu dem Sebastian Hirsch und Aleksandar Pranjes gewechselt sind), SV Rödinghausen, Wuppertaler SV, SC Verl, SC Wiedenbrück, FC Wegberg-Beeck, TuS Erndtebrück und Westfalia Rhynern.

Die Spielpläne sind noch nicht bekannt, sondern werden erst veröffentlicht, wenn die Ansetzungen der drei Ligen darüber feststehen. Der KFC darum gebeten, mit einem Heimspiel starten zu dürfen; ob dies auch das Eröffnungsspiel der gesamten Liga am Freitag, 28. Juli, sein wird, ist zumindest nicht ausgeschlossen. Am Rande: Nach RP-Informationen soll es sich bei dem Bundesligisten, gegen den der KFC Uerdingen in der Vorbereitung antreten soll, um den 1. FC Köln handeln. Dessen Hauptsponsor, eine große Supermarktkette, soll den Deal angeblich eingefädelt haben und will dem KFC auch komplett den Reingewinn überlassen. Ein Termin für die Partie soll auch schon fix sein: am Freitag, 21. Juli, um 19 Uhr in der Grotenburg. 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC: Am Dienstag geht's los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.