| 15.06 Uhr

Krefeld
KFC-Boss Lakis gibt offiziell Rücktritt bekannt

Krefeld: KFC-Boss Lakis gibt offiziell Rücktritt bekannt
Achteinhalb Jahre stand Agissilaos "Lakis" Kourkoudialos dem KFC Uerdingen vor. FOTO: Lammertz Thomas
Krefeld. Am Samstagmittag kam die Bestätigung in Form einer Pressemitteilung: Lakis Kourkoudialos tritt als Vorsitzender der KFC Uerdingen zurück.  

Bereits am Freitag hatte unsere Redaktion aus zuverlässiger Quelle erfahren, dass der 50-Jährige noch vor der Mitgliederversammlung am Dienstag zurücktreten wird.  Achteinhalb Jahre stand Agissilaos "Lakis" Kourkoudialos dem Fußball-Oberligisten vor. Als Nachfolger stünde der russische Geschäftsmann Mikhail Ponomarev bereit, den der Verwaltungsrat dann berufen könnte. 

Lakis schreibt, dass er sich trotz vieler Appelle von Mitgliedern, Fans und Verwaltungsrat zu dem Schritt entschlossen habe. Die Entscheidung habe gesundheitliche Gründe, er habe sie aber auch aus Verantwortung gegenüber seiner Familie sowie dem Verein und seinen Fans getroffen.

"Mein Anliegen war es immer, den Verein in gute Hände zu geben, wenn ich zurücktrete. Wir haben mit Mikhail Ponomarev einen sportbegeisterten Menschen gefunden, dem ich es grundsätzlich zutraue, unseren KFC in eine positive Zukunft zu führen", schreibt Lakis. Er selbst stehe für keine offizielle Funktion mehr zur Verfügung, werde dem Verein aber mit Rat und Tat oder als Sponsor helfen, falls es gewünscht sei.

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: KFC-Boss Lakis gibt offiziell Rücktritt bekannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.