| 22.36 Uhr

KFC Uerdingen
KFC holt Ex-Bundesligaspieler Mo Idrissou

Porträt in Bildern: Das ist Mohamadou Idrissou
Porträt in Bildern: Das ist Mohamadou Idrissou FOTO: dpa, Uwe Anspach
Oberliga. Der KFC Uerdingen hat Donnerstagabend einen weiteren spektakulären Neuzugang bekannt gegeben. Der Absteiger, der morgen gegen den TV Jahn Hiesfeld in die Saison startet, hat den ehemaligen Bundesligaspieler Mohammadou (Mo) Idrissou unter Vertrag genommen. Von Oliver Schaulandt

Der Kameruner unterzeichnete einen Zwei-Jahresvertrag bei den Uerdingern. Heute soll der 35-Jährige um 15 Uhr im Zuge des Fototermins zum offiziellen Mannschaftsfoto vorgestellt werden.

Der Stürmer spielte in seiner Karriere unter anderem für Hannover 96, den SC Freiburg und den MSV Duisburg. Zur Saison 2010/11 wechselte der Kameruner ablösefrei an den Niederrhein zu Borussia Mönchengladbach, erhielt dort einen Zweijahresvertrag und erzielte fünf Tore. Da Trainer Lucien Favre" zur Spielzeit 2011/12 nicht mehr mit Idrissou plante, wurde er für einen Wechsel freigegeben.

Am 31. August 2011 wechselte der 1,90 Meter große Angreifer zum damaligen Zweitligisten Eintracht Frankfurt, ein Jahr später ging er zum 1. FC Kaiserslautern. Von dort aus ging es weiter zum israelischen Verein Maccabi Haifa. Dort wurde er bereits nach kurzer Zeit entlassen und war ab dem 14. November 2014 vereinslos. Am 16. Januar 2015 unterschrieb er beim mazedonischen Erstligisten KF Shkendija einen Vertrag bis Ende 2016, der nun offenbar aufgelöst worden ist. Für die Nationalmannschaft Kameruns lief er 39 Mal auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

KFC Uerdingen: KFC holt Ex-Bundesligaspieler Mo Idrissou


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.