| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC liefert sich ein Fernduell um die Tabellenspitze

Lokalsport: KFC liefert sich ein Fernduell um die Tabellenspitze
El Houcine Bougjdi stieg mit dem KFC in die Regionalliga auf und spielt inzwischen in Bocholt. FOTO: TL
Oberliga. Fußball: Vor der morgigen Partie bei Mitaufstiegsfavorit Bocholt ist der KFC punktgleich mit Tabellenführer Wuppertal. Von Oliver Schaulandt

Wenn morgen Nachmittag um 15 Uhr die Partien des neunte Spieltags in der Oberliga angepfiffen werden, dann richten sich das Interesse der Fans des KFC Uerdingen auch nach Dinslaken. Denn dort, beim TV Jahn Hiesfeld, tritt parallel zum Uerdinger Gastspiel beim 1. FC Bocholt der Wuppertaler SV an. Der Club aus der Stadt mit der Schwebebahn ist zurzeit der einzige Verein, der in der Tabelle vor dem KFC angesiedelt ist. Allerdings nur deshalb, weil die Tordifferenz für den WSV spricht - auch, weil er gegen den KFC gleich fünf Tore erzielt hatte. Straucheln die Wuppertaler gegen Hiesfeld - der KFC hatte zum Saisonauftakt gegen die Dinslakener Unentschieden gespielt - und der KFC gewinnt seine Partie morgen, dann könnten die Uerdinger am Sonntagabend von der Tabellenspitze her grüßen. Allerdings ist die Tabelle noch ein wenig schief, weil die Partie des TSV Meerbusch (früher TuS Bösinghoven) am vergangenen Mittwoch beim SV Hönnepel-Niedermörmter aufgrund des Unwetters abgesagt wurde. Die Meerbuscher könnten mit einem Sieg in diesem Nachholspiel an Uerdingen und Wuppertal wieder vorbeiziehen, vorausgesetzt, sie gewinnen morgen ihr Heimspiel gegen den SC West.

Der Uerdinger Gegner morgen ist allerdings auch nicht eben von Pappe, auch wenn der Tabellenstand die Bocholter nur auf dem 15. Rang, also dem ersten Abstiegsplatz, ausweist. Michael Boris, der Trainer des KFC, hatte "die Schwatten" vor der Saison sogar als Mitfavorit auf den Aufstieg auf dem Schirm. Doch noch hat sich die Auswahl von Trainer Manuel Jara, der unter anderem der in Uerdingen einst suspendierte El Houcine Bougjdi angehört, nicht gefunden. Und mit Mittelfeldspieler Kevin Juch steht auch ein Stammspieler vorerst nicht zur Verfügung: Der Sechser hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Issa Issa, der in der Aufstiegssaison in die Regionalliga Uerdingens Top-Torjäger war und Anfang des Jahres in Bocholt anheuerte, gehört nicht mehr zum Kader, so dass es heute bei dem einen Wiedersehen bleibt.

KFC-Trainer Michael Boris muss wie in den jüngsten Partien wohl wieder auf Sebastian Hirsch (Sehnenanriss im Fuß) und Tim Knetsch (Sehnenreizung) verzichten. Ioannis Alexiou ist noch immer angeschlagen; die Partie unter der Woche gegen den TV Kalkum-Wittlaer musste der Innenverteidiger schon sausen lassen. Gut möglich, dass er auch morgen im Stadion Am Hünting nicht dabei sein wird.

Die Gastgeber weisen darauf hin, dass die rund 500 erwarteten Fans aus Uerdingen ausschließlich über einen separaten Gäste-Eingang am Hemdener Weg 165/ Parkplatz DJK TuS Stenern Zugang haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC liefert sich ein Fernduell um die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.