| 19.48 Uhr

Lokalsport
KFC verliert auf dem Weg in die Regionalliga

Lokalsport: KFC verliert auf dem Weg in die Regionalliga
Im Hinspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter konnten die Uerdinger in der Grotemburg gleich fünf Mal jubeln. Am Ende gewannen sie mit 5:1. FOTO: J.Venn
Oberliga. Überraschend ist der KFC auf seinem Weg Richtung Regionalliga gestrauchelt. Von Heinrich Löhr

Nach dem samstäglichen 1:2 (1:1) beim SV Hönnepel-Niedermörmter bleibt es aber bei dem – immer noch beruhigenden – Punktevorsprung von elf Zählern auf den Tabellenzweiten, die Spielvereinigung Essen-Schonnebeck.

Auf dem "Acker", wie die Gastgeber ihren Platz liebevoll nennen, waren die durch einen verwandelten Foulelfmeter von Nedzad Dragovic mit 1:0 in Führung gegangen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumgrenze glich Pascale Talarski noch vor der Pause aus.

Den Siegtreffer für den Tabellenvorletzten, der im Abstiegskampf jetzt wieder Morgenluft schnuppert, markierte der eingewechselte Florian Girnth in der Nachspielzeit. Zudem verloren die Uerdinger Charles Takyi durch eine Rote Karte.

Noch vor seiner Einwechslung leistete sich der Offensivspieler eine verbale Entgleisung gegen den Schiedsrichterassistenten, die zum Platzverweis aber keiner nummerischen Unterzahl der Mannschaft führte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC verliert auf dem Weg in die Regionalliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.