| 00.00 Uhr

Auswärtsspiel bei Gladbachs U23
KFC will Tabellenführung verteidigen

Auswärtsspiel bei Gladbachs U23: KFC will Tabellenführung verteidigen
Dennis Chaessa, hier in die Partie gegen Köln, hat sich ziemlich erkältet. Ob es für ihn reicht, um bis heute fit zu werden, dürfte sich erst kurzfristig entscheiden. Fällt er aus, so hat sein Trainer "ein, zwei Alternativen" im Kopf für dessen Vertretung in der Abwehr. FOTO: Lammertz
Krefeld. Um 14 Uhr wird heute die Partie gegen die U23-Vertretung von Borussia Mönchengladbach angepfiffen. Mit einem Sieg würden die Uerdinger einen weiteren Konkurrenten in Schach halten, der an ihnen vorbeiziehen könnte. Von Oliver Schaulandt

Nach dem vermeintlich leichten Pokalauftritt in Tönisberg geht für den KFC Uerdingen heute Nachmittag der Liga-Alltag weiter. Der Tabellenführer empfängt den Vorjahresdritten, die U23 von Borussia Mönchengladbach, die bislang erst vier Spiele absolviert hat und bei zwei Siegen in den beiden Nachholspielen mit dem KFC nach Punkten gleichziehen könnte - da wäre ein Sieg heute gleich doppelt wertvoll. Anstoß in der Grotenburg ist um 14 Uhr.

"Wir sind sicher nicht chancenlos. Der KFC hat sich sicherlich noch nicht ganz gefunden, er wird schon noch besser werden", sagt Borussias Trainer Arie van Lent. Nach zwei Spielen Pause ist sein Abwehrchef Oliver Stang wieder fit, dessen Wichtigkeit für das Team, wie so oft, erst in der Abwesenheit so richtig zu spüren war. "Wir haben eine gewisse Ordnung, auch verbal, wenn Oli dabei ist. Und viele der jungen Spieler fühlen sich einfach besser, wenn er dabei ist", sagt van Lent und verweist durchaus noch einmal darauf, dass auch in seinem Team der Neuaufbau noch läuft.

Sein Gegenüber, Michael Wiesinger, hat aus dem Pokalauftritt mehrere wichtige Erkenntnisse mitgenommen. Die wichtigste: Der zweite Anzug sitzt offenbar ziemlich gut, denn schließlich gönnte der Coach einigen seiner Stammkräfte dort eine Pause. Und die Eingesprungenen machten ihre Sache prima. Joshua Endres etwa, der schon gegen Rhynern getroffen hatte, war gleich doppelt erfolgreich. "Vielleicht hat das bei ihm ein bisschen Klick gemacht", sagt Wiesinger über den aus Leipzig gekommenen Stürmer, der noch zur Riege der U23-Spieler zählt.

Und auch die anderen Akteure machen mächtig Druck auf die Stammkräfte. "Leon Binder und Kevin Pino-Tellez schieben schon ziemlich an", sagt Wiesinger. Gleiches gilt auch für Florian Rüter, dem allerdings noch die Kräfte fehlen, um über 90 Minuten zu gehen. Und mit Jan Holldack steht eine weitere U23-Alternative für die Defensive bereit. "Er ist vielseitig einsetzbar, auf der Sechs, der Acht, in der Innenverteidigung oder hinten rechts. Allerdings muss er noch lernen, seine Impulsivität ein wenig zu zügeln", sagt sein Trainer. Johannes Dörfler ist wieder im Training, aber ein Einsatz käme noch zu früh - zumal er die Einheit am Dienstag vorzeitig beenden musste.

Dass es gut ist, über eine starke Bank zu verfügen, könnte sich heute in der Defensivabteilung zeigen. Dennis Chessa, der bislang bei allen Spielen der laufenden Regionalliga-Saison auf dem Platz gestanden hatte, war unter der Woche stark erkältet und droht auszufallen. "Wenn er nicht kann, habe ich ein, zwei Alternativen im Kopf, wer für ihn spielen könnte", sagt Wiesinger, ohne allerdings konkreter zu werden. Sicher fehlen Charles Takyi und Kris Thackray.

Dauerhaft ausgemustert ist übrigens Aufstiegskapitän Timo Achenbach. Er ist weiterhin freigestellt vom Training, laut Wiesinger laufen mit ihm Gespräche über dessen Zukunft.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auswärtsspiel bei Gladbachs U23: KFC will Tabellenführung verteidigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.