| 10.25 Uhr

KFC Uerdingen
"Uns fehlt noch der Rhythmus"

Fotos: Ailton noch immer  torlos beim KFC Uerdingen
Fotos: Ailton noch immer torlos beim KFC Uerdingen FOTO: Thomas Lammertz
Niederrheinliga Nach dem 1:1 des KFC Uerdingen am Mittwoch Abend gegen den 1. FC Wülfrath hinken die Blau-Roten weit hinter den hohen Erwartungen her. Noch ist das Star-Ensemble aus der Seidenstadt ohne Sieg. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Trainermanager Wolfgang Maes.

Verstehen Sie den Pfiffe des Publikums?

Maes Als Zuschauer hätte ich wahrscheinlich genauso reagiert. Die sehen ja auch, dass wir trainieren und trainieren, und dann liefern wir so eine schlechte Leistung ab.

Wo liegt das Hauptproblem?

Maes Wir haben Riesenprobleme im Mittelfeld, die Stürmer hängen in der Luft. Und gegen Wülfrath jetzt hatten wir vier Totalausfälle, nur fünf Spieler haben Normalform erreicht. Einige anderen hingegen haben eine unterirdische Vorstellung geboten. Wenn es nicht läuft, dann musst du zumindest kämpfen. Das habe ich nicht gesehen.

Im Gegensatz zu Wülfrath.

Maes Ja, das ist doch klar. Gegen uns sind alle Mannschaften doppelt, dreifach motiviert. Wir haben nur noch schwere Spiele in dieser Saison vor uns. Aber man muss mit uns noch etwas Geduld haben. Ich kann nicht verlangen, dass auf so einem Boden Zauberfußball gespielt wird. Den werden wir in dieser Saison in der Grotenburg nicht mehr sehen. Einen Heimvorteil haben wir durch den Platz zumindest nicht.

Auf dem Platz hat aber auch Wülfrath gespielt – und das recht ordentlich.

Maes Wülfrath ist auch mitten im Spielrhythmus. Wir haben zwei Mal binnen vier Tagen gespielt, hatten dann wieder drei Wochen Pause. Uns fehlt der Rhythmus, den müssen wir finden. Und dann klappt das auch, dass sich die Mannschaft findet. Davon bin ich zu hundert Prozent überzeugt. Und die Saison ist noch lang.

Sie haben Erhan Albayrak ja eigentlich für das angesprochene Mittelfeld geholt, und jetzt spielt er im Sturm.

Maes Er hat bislang in jedem Spiel ein Tor gemacht, warum also sollte ich das ändern? Erhan bleibt vorne, da bleibe ich bei.

Wenn die Mannschaft nicht kämpft, ist das eine Sache der Einstellung. Was kann man als Trainer dagegen machen?

Maes Eigentlich nur auf die Bank setzen. Aber es bringt jetzt nichts, auf alle draufzuhauen. Wir müssen versuchen, die Kurve zu bekommen, und das so schnell wie möglich.

Zusammengefasst von Oliver Schaulandt

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

KFC Uerdingen: "Uns fehlt noch der Rhythmus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.