| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC verpatzt Generalprobe gründlich

Testspiele. Fußball: Der Oberligist unterlag eine Woche vor dem Start in die Restsaison beim klassentieferen SC Union Nettetal mit 0:2. Liga-Kollege VfR Fischeln tat beim 3:0 gegen den Tabellenletzten der Landesliga aus Goch nur das Nötigste. Von Werner Fuck und Oliver Schaulandt

Eine Woche ist noch hin, bis der KFC Uerdingen mit den Nachholspiel beim 1. FC Mönchengladbach in die restliche Oberliga-Saison startet, an deren Ende tunlichst der Aufstieg in die Regionalliga stehen soll. Und bislang waren die Ergebnisse in der Vorbereitung der Auswahl von Trainer Michael Boris auch unterm Strich ordentlich, allen voran der Erfolg in der vergangenen Woche gegen den Regionalligisten aus Velbert. Am Samstag aber ging die Generalprobe für den Auftakt gründlich daneben. Beim Landesligisten SC Union Nettetal unterlagen die Uerdinger mit 0:2 (0:0) und zeigten, dass doch noch mehr Arbeit als gedacht vor ihnen liegt, sollte es tatsächlich etwas werden mit dem Aufstieg.

Gegen die Auswahl von Ex-Profi Chiquinho, dessen Kader mit Markus Keppeler, Moritz Steiner und Co-Trainer Orhan Özkaya gleich drei frühere KFC-Akteure angehören, waren die Uerdinger im ersten Durchgang zwar leicht überlegen, was jedoch fehlte, waren zwingende Torgelegenheiten. Da zeigte sich auch, dass Silvio Pagano noch nicht wieder mitschen konnte - vielleicht wäre ihm ja mehr eingefallen, um die Uerdinger Angreifer besser in Szene zu setzen. Auf der Gegenseite wurden die Nettetaler nach dem Seitenwechsel mutiger und gingen durch Blerim Rrustemi in Führung. Diese erhöhte dann Markus Keppeler zum 2:0, was gleichzeitig auch der Endstand war.

Am kommenden Sonntag geht es für die Uerdinger nun zum 1. FC Mönchengladbach. Die Partie gegen den Aufsteiger, die im vergangenen Jahr ausgefallen war, wird im Rheydter Grenzlandstadion ausgetragen. Spielbeginn ist dann um 15 Uhr.

Ohne groß zu glänzen gewann der VfR Fischeln sein vorletztes Testspiel gegen Landesliga-Schlusslicht SV Viktoria Goch, das seit der Winterpause mit Wim Wouterse nicht nur einen neuen niederländischen Trainer hat, sondern auch vier neue Spieler aus dem Nachbarland in seinen Reihen, mit 3:0 (2:0). In einer einseitigen Auseinandersetzung - die Grünhemden taten kaum mehr als nötig und beschränkten sich weitgehend darauf, das Spielgerät gut durch die eigenen Reihen laufen zu lassen - erzielten Innenverteidiger Philipp Reichardt (per Kopfball), Kei Hirose und der eingewechselte Christos Pappas die drei Treffer für den Oberligisten. Obwohl sich das Lazarett etwas gelichtet hat, fehlten VfR-Trainer Josef Cherfi mit Kevin Breuer, Stefan Linser, Jan Siebe, Fabian Maas, Sinan Yasar (alle verletzt), Damian Raczka (Urlaub), Halil Özcelik (beruflich verhindert) und Semih Ergin (heiratete am Wochenende) immer noch acht Akteure.

Für den VfR Fischeln geht es am nächsten Sonntag mit einem weiteren Testspiel weiter. Die Auswahl von Josef Cherfi tritt dann beim VfL Leverkusen, einem Klassenkameraden aus der Mittelrheinliga, an. Spielbeginn auch dieser Partie ist um 15 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC verpatzt Generalprobe gründlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.