| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kira Weise gewinnt Springen in Dülken

Reiten. Beim Kreisturnier in der Dülkener Schick am Wochenende hat Vorjahressiergerin Kira Weise (Reit- und Fahrverein Hubertus Anrath-Neersen) ihren Titel verteidigt. Die Kreisstandarte in der Mannschaftswertung von Dressur- und Springen auf A-Ebene hingegen konnte der Reiterverein Graf Holk Grefrath dem Titelverteidiger RFV Dülken-Viersen abnehmen.

Vor einer großen Zuschauerkulisse ritt Weise mit Siegen im Zwei-Phasen-Springen und Springen mit Siegerrunde auf M*-Basis den Titel mit der 15-jährigen Lea heraus. "Lea reite ich jetzt schon seit zehn Jahren und habe mit ihr schon mehrmals bei Turnieren die entscheidenden Siege in der M*-Kombination geholt", sagte die Siegerin.

In beiden Springen überflügelte sie in Dülken ihren Lehrmeister Matthias Gering auf Sunshine. Dieser hatte als erster Starter der Siegerrunde eine Bestzeit (0/35,08) gesetzt, die bis zur letzten Starterin, eben Kira Weise, hielt. Diesen Startplatz hatte sie inne, weil sie schon im Normalumlauf als Nullreiterin die schnellste Zeit aufgestellt hatte. Nun unterbot sie Gerings Zeit mit 33,12 Sekunden ohne Abwurf nochmals deutlich. Dritte wurde ihre Vereinskameradin Viola Wilke. Den A-Mannschafts-Kreistitel im Springen sicherte sich der RFV Hubertus Anrath-Neersen nach Stechen vor dem RV Graf Holk Grefrath mit 0/29,96 Sekunden zu 4/29,83. Der RV Seydlitz St. Tönis entschied die A-Mannschafts-Dressur ganz knapp mit 27,20 zu 27,10 Wertungspunkten vor dem RV Vorst für sich. Die Kreistitel in der A- bzw. L-Dressur verbuchten Nicole Bercz (RV Seydlitz St. Tönis) und Franka Mertens (RV Vorst).

Die Mönchengladbacherin Kira Weise strebt nun an, auch den Kreistitel im Pferdesportverband ihrer Heimatstadt Mitte September, wie schon in den vergangenen beiden Jahren, zu holen.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kira Weise gewinnt Springen in Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.