| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kistella und Spitzer teilen Sieg bei Blitz-Grand-Prix

Schach. Hervorragend besetzt war der dritte offene Blitz-Grand-Prix 2016 des Schachklubs Turm, der gleichzeitig als Turms Vereinsmeisterschaft im Blitz-Schach ausgetragen wurde. Das Turnier wurde dominiert von einem Quartett mit Erwin Spitzer (PSV Duisburg), dem vielfachen Krefelder Stadtmeister Roman Kistella, Klaus Eckler sowie Ingo Thomas (alle Turm Krefeld). Sie lieferten sich in dem fünfzehnrundigen Blitz-Marathon ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem mehrfach die Führung wechselte, da alle mindestens zwei Partien verloren.

Schlussendlich teilten sich Spitzer, der beim Februar-Grand-Prix bereits Bronze gewonnen hatte, und der Sieger des Vormonats, Roman Kistella, mit je 13 Punkten den Turniersieg. Kistella, der nur gegen seine Vereinskollegen Carsten Fehmer und Volodymyr Mikhlychenko verlor, wurde gleichzeitig Turms Veinsmeister im Blitz-Schach. Spitzer verlor bei elf Partiegewinnen je eine Partie gegen Eckler und Kistella. Auch auf dem Bronzerang gab es ein totes Rennen zwischen Eckler und Thomas, die je zwölf Punkte erzielten. Dabei verlor Eckler den direkten Vergleich gegen Thomas sowie gegen Kistella und musste sich gegen Stefan Rettenbacher (vereinslos) und Mikhlychenko mit einem Remis begnügen, während Thomas gegen die beiden Erstplatzierten verlor, und sich von Fehmer sowie Daniel Flock remis trennte.

Weitere Rangfolge: 5. Stefan Rettenbacher (vereinslos) und Carsten Fehmer je 11, 7. Volodymyr Mikhlychenko 10,5, 8. Patrick Terhuven 9, 9. Daniel Flock 7,5, 10. Alessandro Cozzuto 5, 11. Thomas Luven und AlexanderWende je 4, 13. Adrian-Robert Bachanek und Julian-Frank Reuter je 3, 15. Gerald Hase-Thies (alle Turm) 2 Punkte.

(-ken)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kistella und Spitzer teilen Sieg bei Blitz-Grand-Prix


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.