| 00.00 Uhr

Lokalsport
KKK festigt Tabellenplatz vier in der Triathlon-Bundesliga

Triathlon. In Düsseldorf ging es für das Schwalbe-Team Krefelder Kanu Klub in die dritte Runde der Triathlon-Bundesliga. Dort erreichte die Mannschaft aus Krefeld den fünften Rang im Gesamtklassement. Dadurch festigte der KKK den vierten Tabellenplatz; von Platz drei, den Erlangen inne hat, trennen die Krefelderinnen jetzt drei Punkte, auf Platz fünf (dort steht Potsdam) beträgt der Vorsprung ebenfalls drei Punkte. Gleichzeitig wurden auch die Deutschen Meister über die Sprintdistanz ermittelt - Team-Manager Guido Pesch sicherte sich dabei Bronze in seiner Altersklasse.

Am Vorabend musste das Schwalbe-Team noch den Ausfall von Pien Keulstra (Magen-Darm) hinnehmen, so dass es das Trio Gillian Backhouse (1. Rennen für den KKK), Sophie Fischer und Irina Abysova (Comeback nach Babypause) richten musste. Die 25 Jahre alte Australierin Backhouse führte sich prima ein: Zum Ende der Schwimmstrecke übernahm sie die Führung und kam als erste aus dem Wasser. Ihr gelang es, in einer siebenköpfigen Gruppe eine Führung auf dem Rad herauszufahren. Auf der Laufstrecke musste sie sich nur der Favoritin Jodie Stimpson (Buschhütten) geschlagen geben. Sophie Fischer zeigte ein nahezu perfektes Rennen. Als Zehnte aus dem Wasser, verpasste sie nur knapp die erste Radgruppe. Mit der siebtbesten Laufzeit kam die Abiturientin auf Platz elf ins Ziel und wurde damit nicht nur viertbeste Deutsche, sondern holte Bronze in der Wertung U23.

Abysova war indes nicht zufrieden mit ihrer Leistung. Seit Februar ist die zweifache Olympia-Teilnehmerin nach Babypause wieder im Training, musste jedoch feststellen, dass es ihr noch etwas an Wettkampfhärte fehlt. Sie erkämpfte sich jedoch Platz 28.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KKK festigt Tabellenplatz vier in der Triathlon-Bundesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.