| 00.00 Uhr

Lokalsport
KKK-Triathletinnen sind schon in Frühform

Triathlon. Sophie Fischer und Caroline Pohle überzeugen bei der Leistungsüberprüfung der Triathlon Union.

Die beiden deutschen Neuverpflichtungen des Schwalbe-Teams des Krefelder Kanu Klubs, Sophie Fischer (18) und Caroline Pohle (20) haben bei der jährlichen Leistungsüberprüfung der Deutschen Triathlon Union im Leistungszentrum in Potsdam in guter Frühform präsentiert. Die 20 besten Juniorinnen und U23 Triathletinnen Deutschlands mussten dort ihre Kaderzugehörigkeit bestätigen bzw. erkämpfen. Zu absolvieren waren 800m Schwimmen (Pflichtzeit: 10:30 min) und ein 5000m Lauf als Jagdstart (Pflichtzeit 18:40 min). Fischer lief mit 17:23 min persönliche Bestzeit und belegte Platz 3 bei den Juniorinnen. Pohle, die mit der schnellsten Schwimmzeit glänzte, quälte sich trotz wiederkehrender Fußverletzung auf Platz 10.

Für die internationalen Starterinnen des Schwalbe-Teams hat die Wettkampfsaison bereits begonnen. Im ersten Rennen der WM-Serie in Abu Dhabi belegten Maria Shorets Platz 12, Gillian Backhouse Platz 19 und Petra Kurikova Platz 31. Alle drei machen sich noch Hoffnungen auf ein Olympia-Ticket für Rio. Für Backhouse und Kurikova geht es am 9. April bereits mit dem zweiten WM-Rennen an der australischen Gold Coast weiter.

Bis zum Saisonauftakt der Triathlon-Bundesliga am 4. Juni im Kraichgau werden alle Athletinnen des Krefelder Kanu Klubs bereits ihre ersten Rennen absolviert haben, so dass Team-Manager Guido Pesch zuversichtlich ist, dort ein starkes Krefelder Team an den Start bringen zu können.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KKK-Triathletinnen sind schon in Frühform


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.