| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klemme gewinnt Zielsprint in Hüls

Radsport. Beim Breetlook-City Rennen in Hüls setzte sich am Samstag Dennis Klemme im Sprint vor Simon Happel und Justin Wolf durch. Bei bestem Wetter war es eine rundherum gelungene Veranstaltung. Hunderte Zuschauer säumten das Rennen. Von Sven Schalljo

In jeder Hinsicht ein voller Erfolg war das Breetlook-City Rennen am Samstagnachmittag in Hüls. Auf dem 1,1 Kilometer langen Rundkurs wurden in verschiedenen Altersklassen, sowie im beliebten Nachbarschaftsrennen und beim äußerst spektakulären Derny-Rennen, bei dem die Radfahrer hinter einem motorisierten Partner im Windschatten fahren und so extreme Geschwindigkeiten erreichen, die Schnellsten gesucht.

Den Auftakt der Veranstaltung machten bei perfektem Wetter und schönstem Sonnenschein bei knapp 20 Grad am Nachmittag die Senioren, bei denen der Abonnent-Sieger Rainer Beckers hinter seinem Nachfolger Martin Neffges und Peter Büsch nur auf Platz drei landete. Danach kamen die jüngsten Nachwuchsfahrer beim "Fette Reifen"-Rennen zu ihrem Einsatz. Bei den 6- bis 8-Jährigen über eine Runde siegte Nevio Manca vor Paul Baldowé. Über die Distanz von zwei Runden ging es für die 9- bis 12-Jährigen, wo der Sieg an Alessandro Manca. Platz zwei belegte in dieser Kategorie Julian Hoeninger.

Richtig hochklassig wurde es in den Leistungsklassen der U17 und U19. In der erstgenannten Gruppe setzte sich der Niederländer Christiaan Lubbers nach 41,8 km durch. Kurz hinter dem Pulheimer Jan-Marc Temmen kam der Krefelder Ole Theiler von Staubwolke Fischeln ein. Bei der U19 kam es zum Fotofinish zwischen Simon Schmitt und Mika Herning, welches Schmitt für sich entschied. Dritter wurde Philip Globisch.

Das Hauptrennen stand dann am frühen Abend auf dem Programm: In der Eliteklasse der KT-, A, B und C-Fahrer gingen mit Justin Wolf, vor Wochenfrist Zweiter in Fischeln, dem ehemaligen Deutschen Bahnradmeister Nils Schomber oder Stefan Schneider einige durchaus große Namen ins Rennen. Doch lediglich Wolf fand Anschluss an die Spitzengruppe, die sich nach rund zwei Drittel der Distanz formierte. Die Aussichten für ihn waren aber nicht gut, denn in der siebenköpfigen Gruppe befanden sich gleich fünf Fahrer des Teams Kern-Haus. Diese versuchten, das Tempo hoch zu halten, und führten die Gruppe 50 Sekunden vom Hauptfeld weg. Am Ende kam es aus Zeitgründen des auf 52 Runden und damit 57,2 Kilometer verkürzten Kurses zum Zielsprint. Dabei aber schafften es die Mannschaftskameraden von Team Kern-Haus nicht, ihren Fahrer an die Spitze zu bringen. Dennis Kemme vom Stevens Racing Team nämlich setzte sich im Finish gegen Simon Happel, den Sieger des Radrennens "Rund in Fischeln", durch. Justin Wolf wurde Dritter.

Nach der Spaßeinlage des Nachbarschaftsrennens über zwei Runden, das die Zwillinge Marcus (1.) und Sebastian Jochum (2.) für sich entschieden und bei dem viele Teilnehmer mit lustigen Kostümen für Freude sorgen, stand zum Abschluss ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: das Derny-Rennen. In diesem spektakulären Event mit höchsten Geschwindigkeiten setzte sich Wolf mit seinem Partner vor dem Team um Justin Schomber und das von Stefan Schneider durch.

Insgesamt war es eine rundherum gelungene Veranstaltung, mit der auch Mitorganisator Tobias Stümges hochzufrieden war: "Wir wollten die Veranstaltung wieder mehr ins Ortszentrum holen und die Gastronomie stärken. Das ist hervorragend gelungen. Das Wetter war natürlich auch perfekt."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klemme gewinnt Zielsprint in Hüls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.