| 00.00 Uhr

Lokalsport
Knappe Niederlage für den TV Oppum gegen HSG Wesel

Oberliga. Der TV Oppum hat am Sonntagabend bei der HSG Wesel mit 26:28 knapp verloren. Die Partie gegen die Weseler war, wie von TVO-Coach Ljubomir Cutura erwartet, hart umkämpft. Drei Zeitstrafen in Halbzeit eins und Verletzungspech bei den Oppumern sicherten dem Gastgeber einen Vier-Tore-Vorsprung, den der TVO nicht mehr einholte, denn die Aufholjagd des Altmeisters begann zu spät.

Vor Spielbeginn stand schon fest, dass Spielmacher Matthias Opper nicht aufläuft, da er unter Leistenproblemen litt. Neben Fabian Bednarzik (Innenbandriss im Knie) war er der zweite Stammspieler des TV Oppum, der aufgrund einer Verletzung fehlte. Trotzdem traten beide Mannschaften von Beginn an auf Augenhöhe gegeneinander an. Die Führung wechselte mehrfach hin und her. Dabei profitierten die Oppumer von drei Zeitstrafen und einer roten Karte gegen Wesel , die das Schiedsrichtergespann Monschau/Lettermann gegen die Weseler aussprach.

Dann kam der nächste Schock für den Altmeister: Jan Walsch konnte aufgrund seiner Fußverletzung, die er in der letzten Partie erlitt, nicht mehr weiter spielen. Cutura war gezwungen, mit zwei Kreisläufern zu agieren. Zusätzlich sorgten drei Zeitstrafen gegen den Altmeister dafür, dass die HSG Wesel mit vier Toren Vorsprung und dem Halbzeitstand von 16:12 in die Kabine ging.

Im zweiten Durchgang war die Partie weiter ausgeglichen. Es gelang den Oppumern vorerst nicht, den Rückstand zu verkürzen. "Unsere Chancenverwertung war besser als letzte Woche, dennoch könnte sie noch besser sein", sagte Cutura. Zehn Minuten vor Schluss blies der TV Oppum zur Aufholjagd. Diese begann allerdings zu spät. Der wieder eingewechselte Jan Welsch erzielte in der letzten Spielminute nur noch den Anschlusstreffer zum 26:27. Wesel antwortete mit dem Schlusstreffer und holte somit die zwei Punkte durch ein 26:28.

Ljubomir Cutura ist dennoch sehr zufrieden mit seinen Schützlingen: "Meine Jungs haben über das ganze Spiel über stark gekämpft. Leider sind wir dafür nicht belohnt worden. Trotzdem können wir auf dieser Leistung aufbauen", sagt er.

TV Oppum: Heesen, Petric, van den Berg (4), Sender (2), Kilic (3), Walsch (7), Binger (2), Meretz, Held (4/3), Küsters (3/1), Geerkens (1)

(KG)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Knappe Niederlage für den TV Oppum gegen HSG Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.