| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kockel hofft auf mehr Konstanz bei den Teutonen

Fußball-Landesliga. Durch den Achtungserfolg beim 1. FC Kleve sicherte sich Teutonia St. Tönis im hart umkämpften Abstiegsgerangel einen wertvollen Punkt. Am Sonntag muss die Kockel-Auswahl erneut auswärts auf den Prüfstand. Diesmal geht die Reise zum SV Straelen. Der Tabellenzehnte startete am vergangenen Spieltag mit einem 2:1-Heimsieg gegen den Duisburger SV und hat bei 24 Punkten sechs Zähler mehr auf dem Konto als die Gäste. Diese Lücke gilt es für die Teutonen möglichst bald zu schließen, um den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld herzustellen und eine dauerhafte Zitterpartie zu vermeiden. Das gilt natürlich auch für die Gastgeber, die diesem Ziel mit einem weiteren Heimsieg einen gehörigen Schritt näher kommen würden. Im Hinspiel setzten sich die Grün-Gelben im Übrigen mit 3:0 recht deutlich durch. Anstoß an der Römerstraße ist Sonntag um 15 Uhr.

Dem souveränen Spitzenreiter einen Punkt abzuringen, dürfte das Selbstvertrauen bei den Gästen gestärkt haben. Trainer Ronny Kockel, der noch auf seinen ersten Sieg wartet, sieht aber noch einen weiteren, vielleicht weiter reichenden Aspekt: "Die Trainingsentwicklung ist gut. Dafür ist die Mannschaft mit dem Punkt belohnt worden. Das müssen wir weiter führen und versuchen, mehr Konstanz in unsere Leistung zu bringen. Wenn man dann mal ein Spiel verliert, sagt sicher keiner etwas."

Unvermindert groß sind die Personalprobleme. Berk Kücükgöde (Schulter-OP) und Ernest Pijalic (Armbruch) fallen länger aus. Kockel rechnet mit beiden in der Rückrunde nicht mehr. Zwar kehrt Tolunay Eyüpoglu wieder in den Kader zurück, dafür muss aber Bonko Smoljanovic übermorgen wegen einer Zahn-OP passen. Aus privaten Gründen muss Mike Falcone kürzer treten und steht vorerst nicht mehr zur Verfügung. Auch Jonas Schüler befindet sich auf der Ausfall-Liste. Der Sechser sah in Kleve seine fünfte Gelbe Karte und ist daher gesperrt. "Das sind schon einige, die uns fehlen", sagt Kockel, "aber wir wollen nicht groß jammern. Wir haben noch einige gute Jungs, auf die ich zurückgreifen kann."

(uwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kockel hofft auf mehr Konstanz bei den Teutonen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.