| 00.00 Uhr

Lokalsport
Königshofer Adler reisen zum Tabellenletzten nach Düsseldorf

Handball-Oberliga. Am vergangenen Sonntag haben die Adler aus Königshof beim 38:32-Heimsieg gegen den Bergischen HC II die ersten beiden Punkte in dieser Saison eingefahren. "Der Sieg war wichtig für das Selbstvertrauen. Aber in der Liga geht es eng zu. Hier kann jeder jeden schlagen", sagt Adler-Trainer Dirk Wolf. Von Senthuran Sivananda

Am Ende qualifizieren sich nur die sechs bis acht besten Mannschaften für die neue Nordrheinliga. Derzeit würde Königshof als Tabellenneunter die Norm knapp verfehlen. Aber es sind erst drei Spieltage gespielt, und die Adler sind punktgleich mit den Sechst- bis Achtplatzieren. In der Liga gibt es nur eine Mannschaft ohne einen Sieg - und die ist Königshofs nächster Gegner, ART Düsseldorf (Sonntag um 16 Uhr, Heinrich-Heine-Gesamtschule Düsseldorf). Noch vor zwei Jahren spielten die Landeshauptstädter Dritte Liga, als HSG Düsseldorf waren sie 2010 noch erstklassig und als TuRU Düsseldorf waren sie 1989 sogar Europapokalsieger. Der Sturz in die Fünftklassigkeit wäre ein Tiefpunkt in der ruhmreichen Geschichte des Vereins. Doch vor einer Saison trennten sich die Landeshauptstädter überraschend von ihrem prominenten Trainer Khalid Khan. Die Gründe für den Rauswurf sind unklar. Sportlich haben die Düsseldorfer aus den ersten beiden Spielen nur einen Punkt geholt, allerdings waren ihre Gegner die Topteams aus Langenfeld (24:24) und Aldekerk (35:39). Bis ART einen Nachfolger für Khan gefunden hat, wird Heino Kirchhoff die Mannschaft interimsweise betreuen. Unter seiner Leitung gab es am vergangenen Wochenende eine knappe 26:27-Niederlage in Rheinhausen.

"Wie die Düsseldorf unter ihrem neuen Trainer spielen, ist eine Unbekannte. Unter Khan haben sie noch mit einer offensiven Deckung und mit viel Tempo agiert", berichtet Adler-Coach Wolf, der personell weiterhin lediglich auf Rechtsaußen Etienne Mensger verzichten muss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Königshofer Adler reisen zum Tabellenletzten nach Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.