| 00.00 Uhr

Olympia-Teilnahme
Krefeld – heimliche Olympiahauptstadt

Krefelder bei Olympia
Krefelder bei Olympia FOTO: Lammertz, Thomas
Krefeld. Gleich 18 Sportler und Funktionäre, die zu den Olympischen und Paralympischen Spielen nach Rio fahren,
sind ganz eng mit der Seidenstadt verbunden – wir stellen sie vor.

Unter dem Motto "Wir für Deutschland" wird die Deutsche Olympiamannschaft mit voraussichtlich 451 Athletinnen und Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. – 21. August) an den Start gehen. Darunter sind 26 sogenannte Alternate Athletes, die als Ersatzathleten mit nach Rio reisen, so dass die Mannschaftsgröße ohne Ersatzathleten bei 425 liegt.

"Die Deutsche Olympiamannschaft ist bereit", sagte Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des DOSB und in Rio Chef de Mission. "Wir sind optimistisch, dass wir mit einer leistungsbereiten und sympathisch auftretenden Mannschaft nach Brasilien fahren. Dabei kommt dem Teamgedanken eine besondere Rolle zu. Unser Motto 'Wir für Deutschland' bringt dies treffend auf den Punkt. Es zeigt, dass sich die Athleten der Olympiamannschaft auch immer als Botschafter unseres Heimatlandes verstehen, und es drückt aus, dass Sportdeutschland hinter der Olympiamannschaft steht."

Eine ganz großes Kontingent stellt dabei Krefeld – gleich 18 Vertreter aus der Seidenstadt sind für Deutschland, aber auch für andere Nationen am Start. Wir stellen sie in unserer Bilderstrecke vor.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia-Teilnahme: Krefeld – heimliche Olympiahauptstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.