| 19.36 Uhr

Eishockey
Krefeld Pinguine überzeugen beim ersten Testspiel

Krefeld Pinguine: Daniel Pietta spricht über das Testspiel gegen Iserlohn
Krefeld. 167 Tage hatten die Fans der Krefeld Pinguine warten müssen, am Samstag war es dann endlich soweit. Der DEL-Verein von der Westparkstrasse präsentierte sich erstmals in der Rheinlandhalle seinem Anhang zur neuen Saison bei einem Testspiel gegen den Ligarivalen Iserlohn Roosters, das mit 4:1 (0:0, 3:0,1:1) gewonnen  wurde. Von Frank Langen

Gut 3200 Zuschauer wollten ihre um zwölf Neuzugänge, darunter mit Philipp Kuhnekath und Tom Schmitz auch zwei Eigengewächse, veränderte Mannschaft auf dem Eis spielen sehen. Schon vor dem ersten Bully herrschte in der Rheinlandhalle eine gewaltige Stimmung, die Hunger auf mehr Eishockey in Krefeld macht. So riefen die Fans nicht nur "Endlich wieder Eishockey", sie sparten auch nicht Anfeuerungsgesängen, die Lautstärke mäßig an alte und erfolgreiche Zeiten erinnerte.

Die Pinguine ließen sich nicht zweimal bitten und überzeugten sowohl vom kämpferischen her als auch mit schönen Treffern. Die Tore für Krefeld erzielten 1:0 Mike Mieszkowski (22.), 2:0 Philipp Kuhnekath (23.), 3:0 Patrick Seifert (35.) und 4:0 Martin Schymainski (55.).

(fl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Krefeld Pinguine überzeugen beim ersten Testspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.