| 00.00 Uhr

Lokalsport
Krefelder Golfer mit Gold und Silber bei Senioren-EM

Golf. Die beiden Krefelder Susanne Lichtenberg und Martin Birkholz haben bei den Europameisterschaften der Senioren den Sprung auf das Siegerpodest geschafft. Lichtenberg kämpfte sich am Finaltag ins Stechen gegen die Titelverteidigerin Macarena Campomanes aus Spanien und holte sich nervenstark den Titel. Birkholz belegte bei den Herren den starken zweiten Platz. Die beiden sind dem Krefelder Golfclub mit Sitz in Linn angeschlossen.

Die Europameisterschaften der Altersklasse 50 wurde auf dem Par-73-Platz des traditionsreichen GC Schloß Schönborn ausgerichtet. Das Finale glich bei den Damen einem Thriller. Susanne Lichtenberg und Tessa Oldenbourg (GC Wörthsee) starteten in die letzte Runde gemeinsam mit der bis dahin auf Platz drei stehenden Macarena Campomanes. Zwischen Lichtenberg und der Spanierin entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ab der Bahn 15 lagen beide gleichauf, am 17. Loch musste Lichtenberg einen ihrer wenigen Bogeys (ein Schlag über dem Platzstandard Par) verzeichnen. Campomanes ging mit einem Schlag Vorsprung auf die 18. Die Titelträgerin des vergangenen Jahres spielte auf der finalen Bahn ein Bogey, während Lichtenberg ihr Par hielt. Im anschließenden Stechen bewahrte die Krefelderin die Nerven und setzte dem Bogey von Compomanes erneut ein sicher gespieltes Par entgegen. Der Titelgewinn war perfekt: Susanne Lichtenberg ist mit einem Gesamtergebnis von 231 Schlägen die neue Europameisterin.

"Ich bin selbst total überrascht über diesen großartigen Titel. Es ist unfassbar, dieses Turnier gewonnen zu haben", fasste Susanne Lichtenberg ihre Gefühlslage zusammen. "Der Platz war ein Traum", lobte die Siegerin die Anlage vor den Toren Wiens.

In der Herrenkonkurrenz ging Martin Birkholz als einer der aussichtsreichsten deutschen Kandidaten ins Rennen. Der Krefelder, der Internationaler Deutscher Amateurmeister AK 50 ist und jüngst zum Deutschen Meister der AK 50 gekürt wurde (die RP berichtete), lag nach der ersten Runde mit 75 Schlägen auf dem schwierigen Platz auf der zehnten Position. Nach dem zweiten Spieltag hatte sich Birkholz mit einer Par-Runde auf den dritten Rang verbessert. In der Finalrunde sammelten die Konkurrenten immer wieder Schlagverluste, während Birkholz sich zahlreiche Birdiechancen erarbeitete und es schaffte, mit einem Birdie-Bogey-Birdie-Finish (Birdie: ein Schlag unter dem Platzstandard Par) die Runde unter Par zu beenden. Ganz zum führenden Markus Frank (Schweiz) aufschließen konnte der Krefelder nicht mehr. Am Ende fehlten bei gesamt 220 (+1) Schlägen noch zwei Zähler zum neuen Europameister.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Krefelder Golfer mit Gold und Silber bei Senioren-EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.