| 00.00 Uhr

Lokalsport
Krefelder treten bei Europaspielen an

Lokalsport: Krefelder treten bei Europaspielen an
FOTO: Lammertz, Thomas (lamm)
Krefeld. Ringer-Weltmeisterin Aline Focken und ein Wasserball-Quartett des SV Bayer Uerdingen entsendet der DOSB zu den ersten Europaspielen der Geschichte. In Aserbaidschans Hauptstadt Baku sind über 6000 Athleten aus Europa am Start. Von Oliver Schaulandt

Aline Focken vom KSV Germania Krefeld sowie Nele Baumbach, Sophia Eggert und Aylin Fry vom SV Bayer 08 Uerdingen werden ab dem kommenden Freitag ein Stückchen Sportgeschichte mitschreiben: Die vier sind vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) nominiert worden und gehören zum 265 Athleten starken Kader, die beiden den ersten Europaspielen der Geschichte die deutschen Farben vertreten werden.

Gastgeber des neu geschaffenen Wettbewerbs, sozusagen die "Olympischen Spiele light" mit ausschließlich Vertretern aus Europa, ist ab Freitag die aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Die Veranstaltung geht bis zum 28. Juni. In 20 Sportarten werden mehr als 6000 Athletinnen und Athleten aus Europa um Medaillen kämpfen. Sie treten dabei in 253 Wettkämpfen in 18 Sportstätten (zwölf permanente, sechs temporäre) an. Über 3000 Offizielle werden mit nach Baku reisen.

Neben 16 olympischen Sportarten sind es auch vier nicht-olympische (Basketball 3x3, Beach Soccer, Karate, Sambo). In drei Sportarten gibt es die Möglichkeit, sich direkt für die Olympischen Spiele Rio 2016 zu qualifizieren: im Tischtennis, Triathlon und Schießen. Ranglistenpunkte für die Olympia-Quali können in sieben weiteren Sportarten (Bogenschießen, Boxen, Judo, Radsport, Taekwondo, Ringen und Volleyball) gesammelt werden. Das dürfte vor allem für Ringer-Weltmeisterin Aline Focken interessant werden. Der Deutsche Schwimmverband, dem auch die Wasserballer angehören, schickt seine U18-Auswahl nach Baku, der die drei Spielerinnen des SV Bayer, Nele Baumbach, Sophia Eggert und Aylin Fry, angehören. Als Co-Trainer fungiert außerdem Claudia Blomenkamp, die in der Bundesliga-Mannschaft des SV Bayer spielt.

Hintergrund des Wettbewerbs: Die europäischen Nationalen Olympischen Komitees (NOK), zusammengeschlossen im Europäischen Olympischen Komitee (EOC), haben sich schon länger mit dem Gedanken beschäftigt, eigene kontinentale Spiele auszurichten, vergleichbar mit den Asienspielen oder den Panamerikanischen Spielen. Am 8. Dezember 2012 fassten die 49 NOKs dann den Beschluss, 2015 einen Testlauf für Europaspiele von über einem Dutzend olympischer und nicht-olympischer Sportarten zu starten. Auch der DOSB hatte in Absprache mit seinen Spitzenverbänden für die Einführung gestimmt - jetzt ist in Aserbaidschan die Premiere.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Krefelder treten bei Europaspielen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.