| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kreispokal: Hüls wirft Oppum raus

Handball. Der Hülser SV hat im Handball-Kreispokal für eine dicke Überraschung gesorgt. Am heimischen Reepenweg schlug die Mannschaft von Oliver Cesa und Dominique Junkers den Verbandsligisten TV Oppum mit 36:27 (18:16) und steht im Viertelfinale. Zwar trat Oppum nicht in Bestbesetzung an, doch auch der Landesligist war nicht komplett. Abseits vom Personal war viel mehr die Einstellung der Faktor, der das Spiel entschied. Hüls ließ sich trotz der zwischenzeitlichen Führung der Gäste nicht aus dem Tritt bringen und nahm zwei Tore Vorsprung mit in die Pause. Was nach dem Seitenwechsel passierte, wird beiden Mannschaften, positiv wie negativ noch lang im Gedächtnis bleiben.

Die Hausherren spielten plötzlich wie aufgedreht und setzten Ballgewinne blitzschnell in Tore um. Entnervt nahm Oppum nach zehn Minuten in der zweiten Hälfte eine Auszeit, doch das Kind war für den TV bereits in den Brunnen gefallen. Hüls setzte sich auf 26:17 ab und blieb auch danach im Fluss. "Wir haben ein Feuerwerk abgebrannt. Das war unsere beste Saisonleistung. Die Bereitschaft war da, wir hatten in der Abwehr schnelle Beine und vorne klappte es fast automatisch", sagte Oliver Cesa.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kreispokal: Hüls wirft Oppum raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.