| 00.00 Uhr

Lokalsport
KSV Germania gelingt zum Auftakt eine Sensation

Ringen. Damit konnte keiner Rechnen! In ihrem ersten Oberliga-Kampf der neuen Saison bezwang der KSV Germania Krefeld am Samstag auf eigener Matte den Vorjahresmeister Herdecke mit 19:15. Die Krefelder setzen nach ihrem Aufstieg nur auf Eigengewächse. Daher gleicht dieser Heimsieg einer Sensation. Der Abend begann vor ausverkaufter Halle mit der Begrüßung von der frisch aus Paris heimgekehrten Aline Focken. Die Vizeweltmeisterin wurde unter Jubel des Publikums durch das Spalier der Mannschaftskämpfer geführt und geehrt. Überraschend waren die Siege des 17-jährigen Nigel Weber in seinem ersten Oberligakampf und des zuvor lange verletzten Ayoub Bolakhrif.

Trotz ihrer Niederlagen gaben die Jugendlichen Mert-Fatih Simsek und Jakub Marchlewski in ihrem ersten Einsatz eine gute Figur ab, indem sie gegen sehr erfahrenen Gegner zwischenzeitlich führten. Siege der Krefelder: 130 Kilo: Nigel Weber, 98 Kilo: Alexander Wagner (kein Gegner), 86 Kilo: Waldemar Schäfer, Dieter Tschierschke, Julian Olbrich, und Ayoub Bolakhrif. Niederlagen: Mert-Fatih Simsek, Ben Haeffner, Marchlewski llll und Philipp Haeffner.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KSV Germania gelingt zum Auftakt eine Sensation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.