| 00.00 Uhr

Lokalsport
KSV Germania Krefeld unterliegt gegen Herdecke

Ringen. In der Oberliga der Ringer musste Germania Krefeld mit einer 13:19-Niederlage im Gepäck die Heimreise aus Herdecke antreten, Weil die Herdecker Mannschaft diesmal besser aufgestellt war als in der Hinrunde und da bei den Krefeldern Alexander Wagner und Tim Focken fehlten, reichte es diesmal nicht. In der Hinrunde hatten die Krefelder diese Begegnung für noch sich entscheiden können.

Schon in der ersten Halbzeit standen die Vorzeichen klar mit 4:14 auf Niederlage für Krefeld. Patrick Laumen gab in der 57 Kiloklasse gleich auf, Nigel Weber (130 Kilo) und Mert-Fatih Simsek (61 Kilo) verloren technisch unterlegen, und Waldemar Schäfer (98 Kilo) unterlag 1:8. Einen durchaus positiven Einstand feierte hingegen Hasan Rahaal im Team der Krefelder. Gegen den Herdecker Ali Al-Mafradi bot er in der 66 Kiloklasse einen äußerst spektakulären Kampf, in dem die beiden die gesamte Palette der griechisch-römisch Techniken zeigen. So zog Rahaal einen Kopfhüftzug, stürzte seinen Gegner rücklings über und verabreichte seinem Gegner einen Suplex und schulterte ihn.

Weitere Siege der Krefelder: Ayoub Bolakhrif (75 Kilo/ohne Gegner), Julian Olbrich (75 Kilo/nach Punkten) und Debütant Muammed Zakir Tan (80 Kilo/ technisch überlegener Sieg). Weitere Niederlagen der Krefelder: Rick Nürnberger (71 Kilo) verlor technisch unterlegen, Philipp Haeffner (86 Kilo) knapp nach Punkten.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KSV Germania Krefeld unterliegt gegen Herdecke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.