| 00.00 Uhr

Lokalsport
Läufer trotzen in Oedt der großen Hitze

Leichtathletik. Beim Abendmeeting des TuS auf der Nierskampfbahn wurden insgesamt gute Leistungen geboten

Das Sparkassen-Mittsommer-Meeting des TuS Oedt auf der flotten Nierskampfbahn brachte am Mittwochabend viele gute Leistungen hervor - trotz der Hitze. So lief die 29-jährige Frauensiegerin Inna Weit (LC Paderborn), Deutsche Meisterin über 200 Meter von 2012 und 2013 und Europa-Meisterschaftsteilnehmerin, mit exakt 55,00 Sekunden über 400 Meter die beste Leistung des Abends. Als schnellte Jugendläuferin stellte sich Sarah Seerden (U18, Kempener LC) in 2:20,79 heraus - äußerst knapp hinter der flottesten Frau: Sonja Beba (ASC Rosellen) in 2:20,27.

Zur Hitzeschlacht wurden die 10000 Meter, als bei sommerlichen Temperaturen immerhin 23 Teilnehmer mitliefen. TuS Oedt hatte sogar eine "Wasserbar" und eine Wasserschwämme-Station aufgebaut. Fast jeder Läufer griff zum Wasserbecher, um sich zu erfrischen. Entweder tranken sie becherweise das Wasser von Runde zu Runde oder stülpten es sich zur Erfrischung einfach über den Kopf. Einen kühlen Kopf bewies der überlegene Sieger Björn Tertünte (Ayyo Team Essen)in 34:45,1 Minuten. "Bis auf ihn konnte ich fast alle anderen Mitstreiter aus dem Kreis Niederrhein-West überrunden", sagte der neue 10000-Meter-Kreismeister Kai Weyers (Mönchengladbacher LG) in 35:31,32 Minuten. "Meine Adern am ganzen Körper pulsierten ab 8000 Meter, weil es heute einfach zu heiß war", sagte der 23-jährige Brüggener. Als "Pacemaker" führte Karsten Kruck (ASV Duisburg), die kürzlich Deutsche M35-Meisterin über 10000 Meter in Bautzen in 32:49,89 Minuten wurde, die spätere Frauensiegerin Theresa Lippert (38:44,91, TG Neuss) und Zweitplatzierte Carina Fireck (38:55,89, TuS Xanten) zu starken Zeiten. Als neue Kreismeisterin lief die Deutsche W50-Meisterin Alexandra Schwartze 42:57,86.

Aus den Reihen des Ausrichters freute sich Patrick Stroben über die Kreismeisterschaft bei den über 30-Jährigen in 36:32,46 Minuten. Lotta Schulze (DJK Teutonia St. Tönis) machte den Titel in der weiblichen Jugend U20 mit 44:17,89 perfekt - vor ihrem Vater und M50-Kreismeister Andreas Schulze (47:42,06). Noch einen Kreistitel gab es für Dieter Hitzmann (VT Kempen) als M60-Erster in 6:08,75 über 1500 Meter. Hier war die Kreisbeteiligung sehr schlecht, was angesichts der Wärme, im Gegensatz zu den 10000-Metern überraschend war.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Läufer trotzen in Oedt der großen Hitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.