| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathleten trauern um Trainer Werner Niersmann

Leichtathletik. Die Krefelder Leichtathletik trauert um den Trainer Werner Niersmann, der mit 82 Jahren in einem Altenheim verstarb. Die Beisetzung ist am Dienstag um 11 Uhr auf dem Friedhof in Fischeln. Die meisten Sportler formte er bei CSV Marathon Krefeld zu Spitzen-Leichtathleten. Zeitweise war er auch Mitglied und Trainer bei den Krefelder Preussen. Die Ausdauermethode des legendären "Laufdoktors" Ernst van Aaken (Waldniel) bevorzugte er für den Langstreckenlauf.

Zu seinen Schülern gehörte Arnd Krüger, 1962 für den CSV auf der eigenen Anlage Deutscher 800-Meter-Jugendmeister wurde. Insgesamt wurde Krüger zehnmal Deutscher Meister. 1968 startete er in Mexiko bei den Olympischen Spielen über 1500 Meter. Zu den weiteren LA-Größen, die er aufbaute, gehörten Fritz Tille (starb vor 17 Jahren durch einen tragischen Verkehrsunfall), 1969 deutscher Jugendmeister über 300 Meter Hürden, und Detlef Uhlemann, der ab 1973 vier deutsche Titel über 10000 Meter holte.

Sportlicher Höhepunkt war Uhlemanns Bronzeplatz bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 1977 in Düsseldorf. Werner Niersmann führte nach langer Pause bei den Preussen mit Christoph Lohse einen weiteren Jugendlichen in die erweiterte 1500-Meter-Weltklasse. Werner Niersmann begeisterte neben den Spitzenläufern in beiden Krefelder Vereinen eine große Zahl an jungen Leuten für Training und Wettkämpfe.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathleten trauern um Trainer Werner Niersmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.