| 00.00 Uhr

Lokalsport
Letztes Heimspiel für TV Oppum

Handball-Oberliga. Der Altmeister könnte im Endspurt noch auf den dritten Platz klettern.

Die Handballer des TV Oppum tragen am Samstag ihr letztes Heimspiel der Saison aus. Der Altmeister empfängt um 18.30 Uhr den SV Neukirchen in der Scharfstraße. Für beide Mannschaften geht es in dieser Saison um nichts mehr. Die Oppumer können schon längst nicht mehr in die Verbandsliga absteigen, aber noch den dritten Tabellenplatz in der Handball-Oberliga erreichen. Der SV Neukirchen machte am vergangen Spieltag durch ein 24:23 gegen Dinslaken den Verbleib in der Oberliga perfekt.

Vor dem Spiel gegen Neukirchen verabschiedet sich der TV Oppum von zwei seiner Spieler. Torhüter Robin Petrich wechselt zum Verbandsligisten Treudeutsch Lank. Michael Geerkens zieht es beruflich bedingt nach Köln. Er wird von daher in der kommenden Saison beim Pulheimer SC auflaufen.

Im letzten Spiel vor heimischen Publikum wollen sich die Oppumer nochmals von ihrer besten Seite präsentieren. "Unsere Fans haben es verdient, dass wir unser Bestes geben. Sie haben uns in der Saison großartig unterstützt", sagt Trainer Ljubomir Cutura. Im Hinspiel konnte sich weder Oppum noch Neukirchen durchsetzen. Die Mannschaften teilten sich die Punkte nach einem 24:24. "Es wird wieder ein knappes Spiel um die zwei Punkte. Neukirchen hat eine sehr erfahrene Mannschaft, die sehr schwer zu schlagen ist", sagt Cutura. Besonders den Wirkungsradius von Pannen und Ginter müssen die Oppumer einschränken, um den wurfgewaltigen Rückraum Neukirchens zu stoppen. Dabei kann Cutura auf seinen gesamten Kader zurückgreifen und sich auf den Kampfgeist verlassen, den Oppum in vielen Meisterschaftsspielen immer wieder bewies.

Durch den 28:26 Erfolg gegen den TV Vorst erspielte sich die Oppumer Auswahl den vierten Tabellenplatz und kann in den verbleibenden zwei Spieltagen sogar noch den dritten Platz erreichen. Dort steht nämlich punktgleich mit 26 Zählern die DJK Unitas Haan, gegen die der Altmeister im direkten Vergleich allerdings verloren hat. Für eine Platzierung in den Top 3 der Oberliga muss der Altmeister somit auf einen Punktverlust der Haaner hoffen und gleichzeitig ihre eigenen Spiele gewinnen.

(kg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Letztes Heimspiel für TV Oppum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.