| 00.00 Uhr

Lokalsport
Linner SV fährt zum Verfolgerduell nach Dülken

Kreisliga A. Fußball: Anrath und Schiefbahn können sich noch weiter nach oben schieben. Richtung weisende Spiele für Preussen und Oedt. Von Werner Fuck

Bereits heute Abend kann der SC Viktoria Krefeld, trotz des vergangenen Punktgewinns auf Platz acht zurückgefallen, sein neu erworbenes Selbstvertrauen in der Partie beim Vorjahresabsteiger TSF Bracht unter Beweis stellen. 13 Zähler auf dem Konto sind da schon eine starke erste Zwischenbilanz. Da auch die Grenzler nach ganz schwachem Beginn zuletzt besser drauf waren, scheint eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe anzustehen.

Dies ist bei der anderen Begegnung, die ebenfalls heute Abend angepfiffen wird, ganz anders. Da empfängt nämlich der neue Spitzenreiter SC Union Nettetal II das Schlusslicht SC Rhenania Hinsbeck. Und wem da die Favoritenrolle zufällt, versteht sich fast von alleine. Dreimal, und das kommt auch nicht so oft vor, wird bereits am Samstag gespielt. Los geht es um 17 Uhr (Sportplatz Geismühle), wenn die für viele unerwartet so schlecht platzierte Zweite des VfR Fischeln bei der Dritten des TSV Meerbusch gastiert. Während Fischeln wie schon in der vergangenen Spielzeit wieder große Probleme in der Defensive hat, ist der TSV als Aufsteiger bisher gut gestartet und kommt mit einem funktionierenden Spielsystem daher. Jede weitere Niederlage würde die Situation für die Gäste weiter zuspitzen.

Eine halbe Stunde später wird das Verfolgerduell zwischen dem Dülkener FC und dem Linner SV angepfiffen. Davon, dass die Dülkener zum jetzigen Zeitpunkt ganz oben stehen, sind die meisten ausgegangen. Dass aber Neuling Linner SV die Liga auf Rang vier so aufmischt, davon konnte niemand ausgehen. Und wenn die Auswahl von Trainer Ewald Gedigk, der nun endgültig die Nachfolge von Olaf Kästner angetreten hat (die RP berichtete), mit dem treffsicheren Sturmführer Anil Arslan erneut nicht leer ausgeht, bleibt sie auf jeden Fall bestens im Rennen. Dies gilt auch, allerdings im Falle eines "Dreiers" für ein Vorschieben ins Mittelfeld, in der Partie zwischen Borussia Oedt und der Gelleper TuS, die wiederum eine weitere halbe Stunde später über die Bühne geht. Die Gäste verloren nach sensationellem Saisonstart die letzten vier Spiele und müssen neben dem gesperrten Torge Puhlmann auch auf die zuletzt des Platzes verwiesenen Ibrahim Botzkurt und Daniel Schlösser auskommen. Der TuS ist im Prinzip wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Bei Gastgeber Oedt ist dies eher umgekehrt: Es ging höchstens durchwachsen los, mittlerweile ist aber eine gewisse Konstanz eingezogen, die sich auch auf dem Punktekonto positiv niederschlug. Respektabel in die obere Tabellenhälfte vorgeschoben haben sich die Clubs aus der Stadt Willich, die Anrather Viktoria und der SC Schiefbahn. Beide genießen am 9. Spieltag Heimrecht, wobei sich die Chance bietet, weiter zu klettern. Das Team von Trainer Christoph Kempers erwartet die direkt vor ihr liegende Zweite aus Amern, die zuletzt mit einem Kantersieg auf sich aufmerksam machte. Und die Stasch-Mannen von der Siedlerallee empfangen dort den SV St. Tönis. Dies aber ohne den gesperrten Christian Cichon, was aber bei Abwägung der Personalien auf beiden Seiten viel weniger ins Gewicht fallen sollte, als die vielen Ausfälle bei den Gästen. Hier mussten in jüngster Vergangenheit zum Auffüllen des Kaders nicht nur Altherren-Akteure reaktiviert werden, sondern auch CoTrainer Thomas Wolf musste wieder einspringen.

Eine interessante Auseinandersetzung am Tabellenende haben fraglos die Krefelder Preussen vor der Brust. Die fahren zum zwei Plätze und drei Zähler besser dastehenden OSV Meerbusch, der sich kurzfristig die Dienste von Routinier Francesco Reale sicherte, der bis Ende der vergangenen Spielzeit seine Brötchen noch beim VfL Tönisberg verdiente, da aber nach einer langen Verletzungsunterbrechung nicht mehr so richtig in Tritt kam.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Linner SV fährt zum Verfolgerduell nach Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.