| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lösbare Aufgabe für SV Grefrath

Lokalsport: Lösbare Aufgabe für SV Grefrath
Der BV Union Krefeld trifft am Sonntag auf Kaldenkirchen. Dabei muss er vor allem ein Auge auf Torjäger Kevin Kleier (links) haben. FOTO: Busch
Kreisliga A. Fußball: Schaffen Kempen und Anrath ausgerechnet gegen Aufstiegsaspiranten den ersten Saisonsieg? Neuling Viktoria Krefeld erwartet im Lokalderby die Fischelner Zweite. St. Tönis muss nach Hinsbeck. Von Werner Fuck

Neben Grefrath hat noch der TSV Bockum bisher optimal gepunktet, wovon Kenner der Szene nicht unbedingt ausgegangen sind. Und für Sonntag stehen beiden Aufgaben ins Haus, die durchaus lösbar erscheinen. Der SV Grefrath mit seiner starken Offensivabteilung - schon zehn Treffer - fährt zum Aufsteiger Preussen Krefeld, der bisher zwei Mal dem Gegner die Zähler überlassen musste. Und die Hein-Auswahl erwartet den Linner SV, der sich in den ersten Partien zwar als ziemlich tauglich präsentierte, aber auf Aschenplatz am Prozessionsweg dennoch nur Außenseiter ist, auch wenn Trainer Olaf Kästner wieder an Bord ist.

Meerbusch, Brüggen und der SV Vorst folgen auf den Plätzen drei bis fünf. Auch sie stehen vor Hürden, die durchaus zu schaffen sein müssten. Die Meerbuscher gastieren bei der Anrather Viktoria, die noch auf der Suche nach dem positiven Faden der vergangenen Saison ist. Für die Kempener gilt im Prinzip das Gleiche, und mit Brüggen kommt nun ein Kontrahent, der sein Vorhaben, in der Endabrechnung weit vorne zu stehen, bisher deutlich untermauert hat.

Beim TV Vorst hat bei den Verantwortlichen das Krisenmanagement im Fall des geschassten Trainers Mike Grühn zwar nicht geklappt, dafür sind vier Punkte von sechs möglichen eine gute Ausbeute. Übrigens: Grühn ist nur nicht mehr Spielertrainer. Als Spieler hätte er, so war zu hören, beim Aufsteiger durchaus noch eine Zukunft. Jetzt geht es zum FC Dülken, und Interimstrainer Michel Laskowski hat personelle Probleme ohne Ende. Till Konietz, Yasin Tastemürlü, Tim Huberg und Stephan Dohrenbusch weilen noch in Urlaub, Marcel Kließ, Lars Kluge, Ramazan Polat, Tom Schmidt, Ömer Semir, Jermain Dartey und Mahmut Dost sind verletzt, und Robin Montag brummt eine Sperre ab.

Mitaufsteiger SC Viktoria Krefeld hat bisher zwei Meisterschaftsanwärtern das Leben schwer gemacht (1:1 und 4:4). Nun kommt die Fischelner Zweite, die durch den jüngsten "Dreier" nach der Auftaktschlappe schnell wieder in die Spur gefunden hat, zum Schroersdyk. Ersetzt werden muss aber Sturmführer Mohamad Nouri (nach Gelb-Rot). Dafür rechnet Coach Sebastian Suski aber wieder mit Niklas Mertens und Yavus Arslan. Bei der Viktoria ist Neuzugang Morten Heffungs nach Kurzsperre wieder dabei.

Ein eher unheimlicher Gang steht für den SV St. Tönis auf dem Terminkalender. Er reist zur Hinsbecker Rhenania, die sich den direkten Wiederaufstieg auf die Fahnen geschrieben hat, aber bereits zwei Mal verlor. Da geht es dem BV Union Krefeld schon besser, auch wenn er durch die vergangene Heimniederlage seine gute Ausgangsposition etwas verschlechtert hat. Dies ändert sich wieder, wenn am Reinersweg der TSV Kaldenkirchen bezwungen wird. Ein besonderes Auge sollte die Union-Defensive auf TSV-Torjäger Kevin Kleier haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lösbare Aufgabe für SV Grefrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.