| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lorenzi beendet in den Krimi gegen Zeballos mit Sieg

Tennis. Der Krimi, den sich die beiden Bundesligaspieler des HTC Blau-Weiß Krefeld, Paolo Lorenzi und Horacio Zeballos am Dienstagabend beim Grand Slam Turnier in Wimbledon bis zum Einbruch geliefert hatten, fand gestern Nachmittag nahtlos seine Fortsetzung. Der Italiener setzte sich im vierten Satz mit 7:5 durch und zog damit mit 7:6, 4:6, 7:6 und 7:5 in die zweite Runde des Turniers aus. Dort trifft er auf den ersten 20-jährigen US-Amerikaner Jared Donaldson (ATP 64), der in der ersten Runde kampflos gegen den verletzten Serben Janko Tipsarevic (ATP 63) weiter gekommen war.

"Paolo hat sicher gute Chancen, die dritte Runde zu erreichen. Danach wird er wahrscheinlich auf Dominic Thiem treffen, da hat er kaum eine Chance", sagt Blau-Weiß Teamchef Olaf Merkel. Im Doppel ist Lorenzi aus dem Rennen. Zeballos steht dagegen mit seinem Partner Julio Peralta in Runde zwei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lorenzi beendet in den Krimi gegen Zeballos mit Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.