| 00.00 Uhr

Lokalsport
M-Dressur in Hüls fest in Krefelder Hand

Krefeld. Reiten: Beim Dressur- und Sprungturnier des Hülser Reit- und Fahrvereins lag ein Trio vorne. Von Sven Schalljo

Beim großen Dressur- und Springturnier in Hüls am Wochenende zogen die Veranstalter ein sehr positives Fazit. Mit rund 1.200 Nennungen für viele Prüfungen verschiedener Schwierigkeit gehörte die Veranstaltung zu den größten ihrer Art überhaupt in der Region Krefeld. Bis zu drei Wettbewerbe liefen auf der Reitanlage des Hülser Reit- und Fahrvereins parallel. Während in der Reithalle vor allem die Dressurwettbewerbe der unteren Schwierigkeitsgrade ausgetragen wurden, fanden die hochklassigeren Dressur-, sowie die Springwettbewerbe unter freiem Himmel statt. Dabei stand für die Dressur auch das größere 20x60-Meter-Viereck zur Verfügung. Glück hatten die Veranstalter mit dem Wetter. Nur einmal, am Samstag, drohte eine Unterbrechung aufgrund von Regen. Am Ende aber konnten alle Wettbewerbe wie geplant ausgetragen werden.

Beim sehr gut besuchten Turnier fanden die hochwertigsten Wettkämpfe der Klasse L und M, wie im Reitsport zumeist üblich, am Sonntag statt. Eine große Schrecksekunde galt es dabei beim L-Springen zu überstehen. Reiterin Sara Cleven nämlich kam mit ihrem Pferd zu Fall, als dieses in einer Kurve wegrutschte. Während das Tier wohlauf war und sofort wieder aufstand, musste die Reiterin noch auf dem Parcours ärztlich versorgt werden und wurde dann zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Wettbewerb aber wurde natürlich dennoch beendet. Es gewann Herrmann-Josef Mertens vom Reit- und Ponyclub Düsseldorf, vor den ebenfalls fehlerfreien Nina Harden (RFV Lobberich) und Catharina Nonn (Krefelder RFV).

Im M-Springen zeigte sich Peter Krümmel von der RV Volkarday überragend. Am L-Springen hatte er ebenfalls teilgenommen und war auch hier fehlerlos geblieben, aufgrund der Zeit aber nur auf Rang fünf gelandet. Nun aber legte er, auf zwei unterschiedlichen Pferden gestartet, jeweils fehlerlos einen Doppelsieg hin und sicherte sich Rang eins und zwei vor Herrmann Josef Mertens mit vier Fehlerpunkten.

In der Dressur siegte in der höchsten Wertung des Tages, der M-Dressur mit Stern, Manuela Hein vom RV Lenzenhof Krefeld mit einer Wertung von 8,4. Damit dominierte sie die Konkurrenz vor Lokalmatadorin Julia Günther von der RFV Hüls (6,9) und Kathrin Pelkert (RV St.Georg Krefeld-Verberg, 6,7). Für viel Vergnügen bei Teilnehmern wie Zuschauern sorgte das beliebte "Jump and Run". Dabei absolviert zunächst ein Reiter die erste Hälfte eines Spring-Parcours, während die zweite von einem menschlichen Läufer - ohne Pferd - bewältigt wird. Ähnlich wie bei einem Staffellauf werden dann die Zeiten addiert. Hier wurde ein einziges Hindernis über der Hälfte der Starter zum Verhängnis, und sie schieden mit Verweigerung aus. Am Ende ging der Sieg an die heimische RFV Hüls und Reiterin Vera Britz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: M-Dressur in Hüls fest in Krefelder Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.