| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mike Müller erlöst Teutonia in der Nachspielzeit

Fußball-Landesliga. Lange Zeit schien Teutonia St. Tönis dem Druck nicht gewachsen, aber am Ende feierte die Mannschaft von Trainer Ronny Kockel im Kellerduell gegen Schlusslicht Viktoria Goch einen eminent wichtigen 4:2 (2:2)-Sieg. Der Teutonia-Coach konnte nicht mit allem zufrieden sein, was er gesehen hatte, aber immerhin stimmte die Moral: "Ich muss meiner Mannschaft heute ein dickes Kompliment machen. Ein 0:2 biegst Du in so einer Situation nicht einfach um."

Die Gastgeber lieferten zunächst eine lethargische erste halbe Stunde ab: vom nötigen Kampf keine Spur, gedanklich zu langsam und eine Offensive, die den Namen nicht verdiente. So kam es, dass der Tabellenletzte nicht einmal alles geben musste, um mit 2:0 zu führen. Zunächst traf Sebastian van Brakel ungehindert nach einer Ecke (7.), danach ließ Daniel Hitzschke einen Freistoß Hulusi Bulut durch die Hände gleiten (14.). Der erste durchdachte Angriff über Gowhtam Kugathasan ermöglichte den wichtigen Anschlusstreffer durch Ercan Sendag, eine der wenigen konstanten Größen der Teutonen (37.). Die Gastgeber schienen nun aufzuwachen, hatten aber Glück, dass Goch nach einem überflüssigen Foul von Bonko Smoljanovic einen Elfer versemmelte. Hitzschke parierte den schwachen Schuss von Kevin Kitzig (40.). Kurz darauf gab es Strafstoß für die Hausherren. Nach Foul an Sendag verwandelte Burhan Sahin zum 2:2 (44.).

Durch ein Eigentor von Kay Tassenaar nach Flanke von Dominik Kleinert startete Teutonia bestens in die zweite Hälfte (47.). Goch hatte danach nicht mehr viel entgegen zu setzen, aber auch die Teutonia tat sich schwer, Druck zu entwickeln. Trotzdem blieb es bis in die Schlussphase spannend. In der fünfminütigen Nachspielzeit sah Smoljanovic noch Gelb/Rot, doch nach Zuspiel von Tolunay Eyüpoglu erlöste Mike Müller alle Beteiligten.

St. Tönis: Hitzschke - Yavuz, Smoljanovic, Claessen, Feyen - Schüler, Kugathasan - Monning (41. Eyüpoglu), Sendag, Kleinert (84. Grühn)- Sahin (78. Müller).

(uwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mike Müller erlöst Teutonia in der Nachspielzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.