| 00.00 Uhr

Lokalsport
Minis kicken als Vorgeschmack auf die EM

Stadt. Fußball: Die Vereine TuS St. Hubert, SV Thomasstadt und VfL Tönisberg richten am 4. und 5. Juni den 1. Internationalen U9-Kempen-Cup aus. Zu den 60 teilnehmenden Teams zählen auch Bayern München, Borussia Dortmund, Olympique Marseille und PSV Eindhoven. Von H.-G. Schoofs

kempen "Europa zu Gast in Kempen" lautete vor einem Jahr an dieser Stelle die Schlagzeile für den OKI-U10-Cup, bei dem über Pfingsten auf den Sportplätzen in Kempen und Tönisberg Nachwuchsfußball vom Feinsten geboten wurde. Das war zweifelsohne ein Höhepunkt im Sportjahr 2015 der Thomasstadt. Nun wird den hiesigen Fußballfans am Wochenende 4./5. Juni erneut ein Leckerbissen des Jugendfußballs geboten. Denn die drei Kempener Vereine SV Thomasstadt, TuS St. Hubert und VfL Tönisberg prästieren den 1. Internationalen U9-Kempen-Cup, für den die Sparkasse Krefeld als Hauptsponsor Pate steht. Für diese Turnier müssen die drei Ausrichter eine Lizenzgebühr an die Agentur "PT Sports" aus Verl zahlen, die bundesweit diese Veranstaltungen anbietet und das Teilnehmerfeld zusammenstellt. Insgesamt werden gut 900 Mini-Kicker als Vorgeschmack auf die am 10. Juni in Frankreich beginnende Europameisterschaft der Stars auflaufen.

60 Mannschaften wurden in 12 Vorrunden-Gruppen aufgeteilt. In St. Hubert an der Stendener Straße, auf dem Sportplatz in Tönisberg und in Kempen im Sportzentrum an der Berliner Alle werden am Samstag je vier Gruppen die Sieger und Platzierten ermittelt. Sonntag findet die Champions-Runde der 12 Gruppensieger beim SV Thomasstadt statt. Im Kendeldorf und in Tönisberg finden Platzierungsspiele und Trostrunden statt.

"Wir sind alle stolz, dass wir die erste Auflage eines Turniers für diese Altersklasse ausrichten dürfen", sagte gestern Michael Beenen, 2. Vorsitzender des SV Thomasstadt bei einem Pressegespräch. Vor genau neun Monaten begannen die Verantwortlichen der drei Vereine mit den Planungen. "Was Sie sich da antun, ist gigantisch", sagte Bürgermeister Volker Rübo, der die Schirmherrschaft übernommen hat. "Wir haben nicht lange überlegt. Wir fördern gerne den Sport, besonders im Nachwuchsbereich", erklärte Gunnar Nienhaus, Leiter der Kempener Sparkassen-Geschäftsstelle, als Vertreter des Hauptsponsors. Volker Müllers vom Vorstand des TuS St. Hubert erstellte die Spielpläne: "Wir hätten auch sicher mit 78 Teams spielen können. Aber das ist schon eine große logistische Herausforderung." 60 Helfer werden pro Tag an jedem der drei Spielorte im Schichtdienst benötigt. Große Probleme sind nicht zu erwarten, denn der SV Thomastadt und der VfL Tönisberg vollbrachten bereits vor einem Jahr beim U10-Oki-Cup eine organisatorische Meisterleistung. Untergebracht werden die Teams nebst Anhang in Hotels oder in Familien mit Kindern von den teilnehmenden Vereinen aus dem Fußball-Kreis Kempen- Krefeld. Ferner gibt es im Sportzentrum ein Zeltlager für drei Mannschaften.

Zugpferd des gesamten Turniers ist der FC Bayern München, der in Gruppe K auf Olympique Marseille aus Frankreich trifft. Weitere europäische Spitzenklubs werden ihre Stars von morgen an den Niederrhein schicken. Die meiste Unterstützung werden wohl die U9-Fohlen von Borussia Mönchengladbach genießen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Minis kicken als Vorgeschmack auf die EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.