| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nächstes Auswärtsaufgabe für den SV Bayer Uerdingen

Bundesliga. Wasserball: Während das Team von Bayer-Trainer Kai Küpper in Hannover antritt, empfängt die SV Krefeld 72 heute den SSV Plauen. Von Frank Langen

Für die Wasserballer des SV Bayer Uerdingen steht in der Deutschen Wasserball Liga heute die nächste schwere Auswärtsaufgabe bevor. Um 15.30 Uhr trifft das Team von Trainer Kai Küpper in Hannover auf die dort heimischen White Sharks, die momentan die sprichwörtliche Rote Laterne der Hauptrundengruppe A in Händen halten.

Noch ohne Sieg und nur mit einem Unentschieden auf der Habenseite stehen die Niedersachsen zum Ende der Hinrunde mit dem Rücken zur Wand. Dies macht die Aufgabe für die Werkssieben aus Uerdingen nicht einfacher. Beide Teams können jeden Punkt im Verfolgerrennen um den neuralgischen vierten Tabellenplatz gut gebrauchen. Dieser bedeutet bekanntermaßen die direkte Qualifikation für die Play Offs. Center Sven Roeßing fällt weiterhin aus, doch auch Tim Wollthan steht noch ein Fragezeichen. Das Team um Kapitän Bartek Luczak hat jedoch im Pokal gezeigt, dass es auch ohne die beiden erfahrenen Akteure durchaus schlagkräftig sind. Allen voran der 18 jährige Ben Reibel zeigt sich in der laufenden Saison bisher in bestechender Form und ist momentan der torgefährlichste Uerdinger. Sofern die Bayer-Herren in Hannover ihre zuletzt gezeigten Leistungen abrufen und ähnlich nervenstark agieren könen wie zuletzt, stehen die Chancen für einen weiteren Auswärtssieg gut. Der SV Bayer kann sogar auf Platz fünf rutschem, wenn die SV Krefeld 72 Schützenhilfe im Heimspiel gegen den SSV Plauen leistet.

Die Blau-Weißen wollen um 18 Uhr die Pokalniederlage in Neukölln vergessen machen und den zweiten Saisonsieg einfahren. In der vergangenen Saison reichte es Zuhause lediglich für ein 11:11-Unentschieden. Auswärts erstürmten die Krefelder damals die Plauener "Festung" und siegten deutlich mit 6:11. Die Vogtländer konnten sich allerdings noch einmal mit diversen international erfahrenen Spielern verstärken und stehen derzeit auf Platz fünf. Da die SVK schon beweisen hat, was für ein Potenzial in ihrer Mannschaft, wäre eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung die passende Antwort. "Das nächste Spiel ist erst wieder Mitte Februar. Deshalb wollen wir unbedingt den Sieg vor der Winterpause", sagt SVK Co-Trainer Robert Fuchs. Mit wieder im Kader ist Lukas Stöffges, dem eine Rückenverletzung lange Zeit zu schaffen machte. Der Routinier ist wieder einsatzbereit und freut sich, dass er wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann: "Meine Mannschaft ist heiß auf die Partie. Wir haben nach dem Pokalspiel in Berlin noch etwas gut zu machen. Da ist es nicht optimal für uns gelaufen. Ich bin guter Dinge, dass wir am Samstag zwei Punkte einfahren werden, wenn wir unsere Konzentration vier Viertel am Stück aufrecht erhalten." Immerhin gilt es auch, den Anschluss nach oben zu halten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nächstes Auswärtsaufgabe für den SV Bayer Uerdingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.