| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neersens Frauenfußballer haben wieder einen Trainer

Frauenfußball. Der SV Niersia Neersen kann in der Frauenfußball-Landesliga in der bevorstehenden Rückrunde weiter auf den ersten Saisonsieg hoffen. Nachdem sich in der Hinrunde zwei Trainer verabschiedet hatten, übernimmt jetzt mit dem 51-jährigen Burkhard Ixkes ein gestandener Neeersener Übungsleiter die Position ein. Der Coach ist auch noch Jugendtrainer und freut sich darauf, die Mannschaft wieder auf Vordermann zu bringen. Denn nach 13 Begegnungen stehen erst zwei Zähler auf der Habenseite. "Es gibt einige verletzte Spielerinnen. Doch hat die Mannschaft genug Substanz, sich in der Liga zu behaupten", sagt Ixkes. Allerdings sind die Bedingungen für seine erste Aufgabe als Trainer mehr als ungünstig. Ausgerechnet beim Tabellenführer 1. FC Mönchenglad-bach muss die Niersia am Sonntag um 17 Uhr antreten. "Ich konnte es mir nicht aussuchen. Aber ich kann versprechen, dass wir dagegen halten und uns so teuer wie möglich verkaufen", sagt Ixkes.

Der SV Grefrath hat es am Sonntag um 13 Uhr ebenfalls mit einem starken Gegner zu tun. Der SV Hemmerden ist Tabellendritter und wirft immer noch ein Auge auf einen möglichen Aufstieg, obwohl Mönchengladbach und Kaldenkirchen schon fünf Punkte besser stehen. Im Hinspiel verlor Grefrath zu Hause mit 0:3. "In der Begegnung am vergangenen Sonntag haben wir trotz der Niederlage auch gute Ansätze gezeigt. Die Mannschaft glaubt an sich und wird sich der Aufgabe stellen. Wenn in der Abwehr konzentriert gearbeitet wird, können wir einen Punkt aus Hemmerden mitbringen", ist Trainer Ralf Hendrix überzeugt.

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neersens Frauenfußballer haben wieder einen Trainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.