| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neersens Trainer tritt zurück - Ehlhaus übernimmt

Frauenfußball. Für den Frauenlandesligisten SV Niersia Neersen war die Begegnung gegen den SV Rosellen eine besondere Begegnung. Trainer André Recker hatte vor dem Spiel seinen Rücktritt erklärt, so dass die Mannschaft mit einem neuen Trainer antreten musste. Maggy Ehlhaus, die schon seit Jahren zum Trainerstamm gehörte, übernahm kurzfristig das Team und schaffte es trotz der 0:4 (0:2) Niederlage, sich dem favorisierten Gegner entgegen zu stemmen und eine ordentliche Visitenkarte in Rosellen abzugeben. "Wir waren gleichwertig, lediglich zwei einfache Fehler führten zu den Toren. Lediglich gegen Schluss war die nur mit elf Spielerinnen angereiste Mannschaft erschöpft und kassierte noch zwei weitere Treffer", sagte Ehlhaus. Die Trainerin sehnt jetzt die Winterpause herbei, in der sich sieben verletzte Spielerinnen auskurieren können. "Dann werden wir in der Rückrunde ganz anders auftrumpfen. Das Team hat Substanz und wird ganz anders auftreten."

Der SV Grefrath stand im Spiel gegen den Tabellendritten TSV Kaldenkirchen kurz vor einer Überraschung. Nach einem ausgeglichenen Spiel kassierte das Team von Trainer Ralf Hendrix erst in der Schlussphase den Treffer zum 1:2, der den glücklichen Sieg der Gäste perfekt machte. Von der ersten Minute an war Grefrather gleichwertig, das 0:1 (29.) glich Grefrath zehn Minuten später durch Ricarda Greb aus. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, ehe die Gäste nach einem Konter das glüpckliche 2:1 erzielten (85.).

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neersens Trainer tritt zurück - Ehlhaus übernimmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.