| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nina Schröter knackt die Norm für die DM

Leichtathletik. Strahlendes Leichtathletikwetter erlebten die Jugendlichen der Altersklassen M/W 15 und 14 bei den Nordrhein Meisterschaften U16 im Bayer-Sportpark am Löschenhofweg. Für manche etwas zuviel des Guten, setzte die Schwüle doch gerade der Kampfrichterschaft, die ganztägig im Einsatz war, erheblich zu. So wurde Trinkwasser zum begehrtesten Gut an diesem langen Wettkampftag.

Unbeeindruckt von der Schwüle und mit ausreichend Flüssigkeit versorgt nutzte Nina Schröter (W15) vom heimischen SC Bayer Uerdingen die warmen Bedingungen zu jeweils zwei Medaillen, Bestleistungen und DM-Qualifikationen. Im Dreisprung wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann den Wettbewerb mit 10,81 Metern. Platz zwei gab es für sie im 80 Meter Hürdensprint in 12,14 Sekunden. Bereits im Vorlauf war sie in 12,07 Sekunden Bestzeit und DM-Norm gelaufen. Im Weitsprung stellte sie als Vierte ihre Bestleistung mit 5,31 Metern ein, und gemeinsam mit ihren Dormagener Staffelkolleginnen Lilly Hoffmeister, Lena Neu und Isabel Schulz gab es über 4 x 100 Meter zudem Platz fünf mit DM-Norm (50,61 Sekunden).

Toller Sechster wurde Luca Overmeyer im Diskuswurf M14, obwohl er noch der Klasse M13 angehört. Er verbesserte seinen persönlichen Hausrekord auf 31,29 Meter. Bestleistungen stellten auch Hannes Schulz (2:18,57 Minuten) und Lea Meissner (2:32,58 Minuten) über 800 Meter auf und kamen in der Altersklasse 15 jeweils auf den elften Rang.

Zur überragenden Teilnehmerin der Veranstaltung wurde mit Annkathrin Hoven eine St. Töniserin. Die für ART Düsseldorf startende Schülerin war gleich dreifache Titelträgerin. In der Klasse W15 siegte sie über 100 Meter in 12,18 Sekunden, im Weitsprung mit 5,96 Metern und mit der 4 x 100 Meter-Staffel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nina Schröter knackt die Norm für die DM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.