| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nowitzki wird Fünfter bei Rangliste

Rudern. Der Krefelder U19-Ruderer wahrt damit seine Chancen auf die Junioren-WM.

Konstantin Nowitzki vom Crefelder Ruderclub hat sich bei der Regatta in Hamburg furios in das Finale der besten sechs Skuller. Dabei siegte er im Vorlauf und sicherte sich mit dem zweiten Platz im Zwischenlauf die Finalteilnahme. Im Finale ging es heiß her, denn die besten drei werden direkt für die Junioren-Weltmeisterschaften in Rotterdam Ende August nominiert. Im Endspurt versuchte Nowitzki, nochmal auf zu fahren, am Ende trennte ihn zu Platz 3 nur eine Sekunde, was einer halben Bootslänge entspricht. Völlig ausgelaugt im Ziel mussten die Athleten erst einmal auf das offizielle Ergebnis warten. Mit Platz 5 wahrt Nowitzki seine Chancen auf die WM Teilnahme. "Erst war ich ein wenig enttäuscht. Ich wollte unbedingt auf den dritten Rang, aber jetzt freue ich mich. Mehr ging nicht, die anderen waren heute einen Tick schneller", sagte Nowitzki. Weil sie bisher ungeschlagen sind und kein deutscher Doppelzweier bisher in ihre Reichweite gekommen ist, gab Bundestrainerin Brigitte Bielig ihnen die Chance sich am Sonntag gegen die Konkurrenz zu Präsentieren und erneut hieß der Sieger Nowitzki und Schwinde. Damit werden beide in 3 Wochen bei der deutschen Meisterschaft versuchen den Zweier zu gewinnen und damit die Direktnominierung zu ergattern.

Ihre Chancen, in den Ersten NRW Achter/Team Nord-West zu rudern, haben Leoni Lier und Partnerin Lena Sarassa aus Lüdinghausen genutzt. Das junge Duo erruderte im C-Finale (Platz 13 -18) einen ungefährdeten Sieg ein und überspurtete damit das bisher gesetzte Boote aus Osnabrück. Eine halbe Bootslänge Rückstand zum führenden Achter vom Team Nord-Ost besiegelte, dass Lier im Achter bleiben wird, da in München vor vier Wochen ein deutlich größerer Abstand war.

Lars Hermsdorfer und Michael Rieske mussten im leichtgewichtigen Zweier ohne an beiden Tagen mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen, wie auch im Vierer mit Jonas Geller und Tom Krüger (Düsseldorf) - das lässt auf eine Medaille zur Meisterschaft hoffen.

Das Trainerteam Sabine Tschäge und Markus Wöstemeier blickt mit Spannung auf die in 3 Wochen stattfindende Meisterschaft. Eine Herausforderung anderer Art bleibt bis dahin noch zu bewältigen, denn ursprünglich wäre die Meisterschaft in Essen, aber starker Algenbefall des Baldeneysees, hat an diesem Wochenende zur Absage geführt. Neuer Austragungsort ist Hamburg. "Das ist schon einmalig. Wir bleiben zumindest nicht auf den Stornokosten für die Hotels sitzen, weil wir nach Essen pendeln würden, aber die Suche nach einer Unterkunft in Hamburg so kurzfristig, mit einer großen Gruppe, gestaltet sich nicht so einfach, zumal jetzt ja alle und das sind an die 2000 Teilnehmer, suchen. Aber auch das werden wir bewältigen", ist sich Tschäge sicher.

(ST/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nowitzki wird Fünfter bei Rangliste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.