| 00.00 Uhr

Lokalsport
Özcelik rettet dem VfR einen Punkt

Lokalsport: Özcelik rettet dem VfR einen Punkt
Kevin Breuer erzielte Fischelns Tor beim 1:1 gegen die U23 des MSV Duisburg. Damit erhöhte er seine persönliche Trefferbilanz in dieser Spielzeit auf 13. FOTO: samla
Oberliga. Fußball: Am vorletzten Spieltag trennt sich der VfR Fischeln 1:1 von der U23 des MSV Duisburg. Kevin Breuer trifft zur Führung, Sven Kegel scheidet mit Platzwunde aus. Der VfR gibt Dustin Orlean als Neuzugang von den Zebras bekannt. Von Uwe Worringer

Der VfR Fischeln kehrte mit einem Punkt vom Gastspiel bei der U23 des MSV Duisburg zurück und behauptete damit aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem SC Düsseldorf-West den achten Tabellenplatz. 1:1 (1:1) hieß es nach unterhaltsamen 90 Minuten in einer Begegnung, die vor dem Anpfiff an eine Bedeutung verloren hatte. Denn sportlich kämpften die Jung-Zebras noch um den Klassenverbleib. Doch nach der Entscheidung der Meidericher, das Team zurückzuziehen, spielte das keine Rolle mehr. Die Gastgeber stehen damit formell als Absteiger fest. So konnte der VfR gestern auch verkünden, dass der Duisburger Dustin Orlean zu nächsten Saison an die Kölner wechselt. Der 21-Jährige spielte vor seinem einjährigen Engagement an der Wedau erfolgreich für den TSV Meerbusch. Beim MSV kam der offensive Mittelfeldspieler in dieser Saison in 22 Spielen zum Einsatz und erzielte drei Tore.

Vor offiziell 150 Zuschauern startete der VfR mit einer guten Chance durch Alexander Lipinski. Doch MSV-Keeper Adnan Laroshi verhinderte den 13. Saisontreffer des Youngsters (5.). Insgesamt verliefen die ersten 45 Minuten mit Vorteilen für den VfR, der hinten auch nicht viel zuließ. Beide Seiten gingen mit großem Engagement zur Sache, intensive Zweikämpfe waren an der Tagesordnung. Auch die Gastgeber verzeichneten eine riesige Chance zur Führung, aber Fischelns Schlussmann Halil Özcelik zeigte sich ebenfalls auf dem Posten (20.). Der erste Treffer gelang schließlich den Gästen. Nach einer Flanke von Simon Kuschel brachte Kapitän Kevin Breuer die Kugel über die Linie (36.). Das 1:0 rettete der VfR aber nicht in die Pause. Nach einer vermeidbaren Ecke gelang es den Grün-Weißen nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern und nach einer Flanke ins Zentrum köpfte Daniel Hoff das 1:1 (44.).

Mit Christopher Feyen für Sven Kegel, der sich vor dem 1:1 nach einem Zweikampf eine klaffende Platzwunde am Kopf zuzog, ging es nach der Pause weiter. Allerdings überwiegend mit Vorteilen für den MSV, der trotz der negativen Nachrichten der Vortage zu keiner Zeit die Flügel hängen ließ. Da den Gästen zunehmend obendrein die Kräfte schwanden, ging es vorwiegend in Richtung Fischelner Tor. Daraus entwickelten sich einige hochkarätige Möglichkeiten für die Gastgeber, die einerseits am eigenen Unvermögen scheiterten oder an Özcelik, der sie mit Glanztaten zur Verzweiflung brachte.

Fischelns Trainer Josef Cherfi tat sich hinterher schwer mit der Bewertung des Auswärtspunktes: "Man kann sagen, dass es aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten ein gerechtes Unentschieden war. Aber wenn man die Masse der Chancen für den MSV sieht, muss man von einem glücklichen Punkt sprechen." Über seinen neuen Spieler Orlean dürfte Cherfi sich jedenfalls freuen: "Der hat auf der linken Mittelfeldseite ganz schön viel Palaver gemacht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Özcelik rettet dem VfR einen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.