| 00.00 Uhr

Lokalsport
Olaf Merkel bei den Australien Open

Lokalsport: Olaf Merkel bei den Australien Open
Olaf Merkel (li.) in Melbourne mit seinem Neuzugang Frederico Gaio
Tennis. Tennis: Der Teamchef des HTC Blau-Weiß Krefeld lernte Federico Gaio kennen

Olaf Merkel, Teamchef des Bundesligisten HTC Blau-Weiß Krefeld, ist seit dem 7. Januar in Australien. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres (Australien Open) in Melbourne unterstützt er die Krefelder Spieler in der Qualifikation und in der Hauptrunde. Es hofft auch, dort noch zwei oder drei Neuzugänge zu verpflichten. Einen seiner Neuen lernte Merkel in dieser Woche in "Down Under" kennen: Federico Gaio. Der 23-jährige Italiener gehört zu einer Trainingsgruppe um seinen Landsmann Paolo Lorenzi, der bereits zum Kader der Blau-Weißen gehört.

Gaio soll im Sommer für das Stadtwaldteam an Position drei oder vier aufschlagen. Seine höchste Ranglistenplatzierung war 2015 die Position 206. Bei den Australien Open musste er sich in der Qualifikation dem Bosnier Aldin Setkic mit 3:6, 4:6 geschlagen geben. Auch Luca Vanni vom HTC erwischte es in der ersten Runde gegen den Briten Daniel Evans (6;7, 4:6). Besser machte es Renzo Olivo, der nach zwei Siegen die dritte und letzte Qualirunde erreichte.

Ohne Quali starten zwei weitere Blau-Weiße. Paolo Lorenzi trifft in der ersten Hauptrunde auf den an Position 27 gesetzten Bulgaren Dimitrov. Inigo Cervantes bekommt es mit dem ungesetzten Russen Evgeny Donskoy zu tun. Merkel ist seit Dienstag in Melbourne. Vorher schaute er sich beim Hopeman-Cup in Perth einige Spiele an.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Olaf Merkel bei den Australien Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.