| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oliver Mebus trifft beim 4:3-Sieg gegen Frankreich

Krefeld. Eishockey: Der Krefelder Verteidiger erzielte Samstag den Treffer zum 2:0. DEL, DEL 2 und DEB wieder vereint

Weiter gut in Szene setzte sich im Trikot der Deutschen Eishockey-Nationalmannschaft das Trio der Krefeld Pinguine am Samstag in Ravenburg beim 4:3-Erfolg gegen Frankreich. Daniel Pietta bereitete bereits in der zweiten Minute in Überzahl mit einer sehr schönen Vorarbeit den Führungstreffer vor. Zwei Minuten später schlenzte Oliver Mebus den Puck bei einer angezeigten Strafe gegen die Franzosen vorbei an Freund und Feind in die Maschen und kam so zu seinem ersten Länderspieltreffer im A-Team. Für die Pinguine hatte der junge Verteidiger in der DEL einen Saisontreffer erzielt. Auch Martin Schymainski stand erneut auf dem Eis. In der vierten Reihe wechselte er sich mit Uvira, Braun und Pföderl so lange ab, bis Uvira mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig unter die Dusche musste.

Auch an anderer Stelle gab es am Samstag für das deutsche Eishockey eine erfreuliche Nachricht. Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des DEB in Frankfurt wurde eine neue Satzung beschlossen. Damit gehören jetzt auch die Vereine der DEL und der DEL 2 zum DEB. Es wurde ferner eine neue Gebührenordnung beschlossen, die allerdings noch die Zustimmung der Landesverbände benötigt. Allein die Proficlubs sollen künftig zusammen Mitgliedsbeiträge in sechsstelliger Höhe zahlen.

(JH/hgs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oliver Mebus trifft beim 4:3-Sieg gegen Frankreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.